„WIR zeigen die hässlichen Fratzen“

Meint zumindest Sebastian Matthes, Chefredakteur der Huffington Post, und stellt damit klar, es gibt nur eine „demokratische Meinung“ im Land. Und die ist… nun… selbstredend ultralinks, selbstaufgebend, göttlich gutmenschlich. Wer diese Meinung nicht teilen kann, gehört eben zur „hässlichen Fratze“.

Nun, lassen wir Worte und Bilder sprechen:

Facebook: Pranger im Internet

http://www.huffingtonpost.de/news/rechtsextremismus

Gut, das können wir auch, nämlich die „hässlichen Fratzen“ zeigen, die Dinge wie diese verursachen aufgrund verbogener Wahrheiten, die einen bestimmten Zweck verfolgen:

Geheimnisverrat weil die Wahrheit ans Licht geführt wurde

Es wird seitens der Massenmedien und vieler Berufspolitiker seit geraumer Zeit eine Art Progromstimmung erzeugt, die sich sehr klar und offensichtlich gegen die eigene Bevölkerung richtet. Kritiker sollen mit der geballten Macht von Medien und manipulierter Öffentlichkeit mundtot gemacht und verunglimpft werden. Zu welchem Zweck, darüber lässt sich sicherlich vortrefflich diskutieren und streiten. Eines aber ist so oder so klar; wir „hässlichen Fratzen“ lassen uns das einfach nicht bieten.

Schreibe einen Kommentar