Cohn-Bendit, die Pädophilen und die Grünen

Von Johannes Röser

Es ist ein Skandal ohnegleichen, den der „Spiegel“ aufgedeckt hat, der aber in den Medien bisher noch erstaunlich zurückhaltend behandelt wird: die politische Pädophilenpropaganda innerhalb der Partei der Grünen während vieler Jahre ihrer Gründerzeit.

Die Grünen gehörten in der Debatte über sexuellen Kindesmissbrauch durch Priester zu den schärfsten Kritikern der katholischen Kirche. Nun aber hat die Partei, die einmal als große Alternative zum herrschenden Politik-, Gesellschafts- und Kulturbetrieb der Bundesrepublik Deutschland antrat, selber ein gehöriges Problem – und das unmittelbar vor Beginn des Bundestagswahlkampfs. Denn „Schatten der Vergangenheit“ holen sie ein, wie ein Spiegel-Beitrag unter diesem Titel aufgedeckt hat (13. Mai).

Weiterlesen

Es reicht sehr einfach!

Was mich von Tag zu Tag mehr so betroffen macht?
In der gesamten Bevölkerung ist so deutlich eine sehr gedrückte Stimmung zu spüren. Ganz vielen Menschen ist klar, was da derzeit so massiv in Europa hinein gespült wird, hat mit den freiheitlichen Grundsätzen der westlichen Welt nicht einmal mehr rudimentär etwas zu tun. Ich rede oft mit alten Menschen, auch mit meiner Mutter darüber, die eine irrsinnige Angst hat, dass sie nach über 45 Jahren aus ihrer Wohnung vertrieben wird. Sie stammt mit ihren 76 aus der Kriegsgeneration, 1939 geboren. Sie hat den Krieg als Kind durchlebt und kann sich heute noch an vieles erinnern. Sie sagt, ebenso war es damals. Über vieles durfte man nicht reden, weil die Wände Ohren hatten. Nachbarn, die sich wechselseitig denunziert haben. Heute würde sich das wieder so anfühlen.

Viele Menschen haben Angst. Sie haben sogar Angst, durch die Straßen zu gehen, Bummel durch die Einkaufsstraßen zu machen. Sie fürchten sich vor Übergriffen. Insbsondere Frauen und Kinder sind gefährdet, weil diese Fraktion von Hardcore-Muslimen keinerlei Respekt haben und Frauen und Kinder insbesondere als Freiwild betrachten.

Sind wir ehrlich; die meisten der Flüchtlinge sind junge Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren. Sie nehmen sich rücksichtslos was sie wollen. Und wer sich ihnen in den Weg stellt, wird mit einer Brutalität zu Boden geknüppelt, die uns Europäern unbegreiflich ist.

Weiterlesen

Die Bundesregierung hat die Kontrolle verloren

Gleich zu Anfang eine Anmerkung der Redaktion:
Die von Roland Tichy im nachfolgenden Artikel beschriebenen 10.000 Flüchtlinge, die täglich über die Grenzen nach Deutschland kommen, sind charmant gezählt. Horst Seehofer hat in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix (hier Audio bei Bayern lokal) heute darüber berichtet, dass im September gut 170.000 Flüchtlinge mehr oder minder in Bayern eingedrungen sind. Allein 10.000 am gestrigen Tag. Die Bundesregierung hat komplett den Überblick über die tatsächlich täglich nach Deutschland einreisenden Flüchtlinge verloren, weil die schiere Anzahl der Flüchtlinge die Erfassungsbeamten schlicht überfordert.

Hier aber nun der Bericht von Roland Tichy…

Weiterlesen

Hart aber Fair: Merkel bejubeln, an Mohammed glauben: Wie viel Islam gehört zu Deutschland?

Die Hart aber Fair Sendung vom 28. September 2015 ist hörens- und sehenswert. Hamed Abdel-Samad, Politikwissenschaftler, Buchautor, ehemaliger streng gläubiger Muslim und heutiger Islamkritiker  rechnet schonungslos mit der „friedfertigen“ Religion ab und stellt klar, die Angst vor dem Islam ist berechtigt!

Weiterlesen

Antisemitismus ist ein islamistisches Problem

Antisemitismus in Europa ist kein neues aber zunehmend gravierender werdendes Problem aufgrund der massiven Zunahme muslimischer Einwanderer. Zu diesem Ergebnis kommen mehr und mehr Journalisten, Autoren und Publizisten. Die Geschwindigkeit, mit welcher sich der Islam in Europa demographisch wie machtpolitisch ausbreitet, dürfte mittlerweile selbst dem scheinheiligsten Toleranzengel aufgefallen sein. Die ersten Opfer der islamischen Massenzuwanderung sind dabei – wie sollte es auch anders sein – die Juden. In Dänemark, Schweden und Norwegen ist ein haarsträubender Anstieg antisemitischer Übergriffe durch Muslime zu verzeichnen. Jüdische Schüler bekommen gelbe KZ-Sterne auf den Rücken geklebt und müssen hören, daß „alle Juden erschossen“ gehörten. Die Politik glänzt durch Untätigkeit und spielt den sich ausbreitenden Judenhaß herunter.

Weiterlesen

Von Sofia Taxidis: Flüchtlinge? Die verstecken sich, und Christen sind die neue Minderheit

Wohin man auch schaut: Flüchtlinge. Flüchtlingskrise. Flüchtlingschaos. Flüchtlingsstrom. Flüchtlingschancen. Flüchtlingskatastrophe. Flüchtlingsaufnahmestelle. Flüchtlingshelfer. Flüchtlings-Kontingente, europäische Flüchtlings-Solidarität. Flüchtlingsmonothematik. Aber die inflationäre Verwendung des Begriffs verdeckt mehr, als er erklärt.

Europa soll solidarisch sein beim Thema Flüchtlinge. Zwei Begriffe, positiv besetzt, ergänzen sich damit. Widerstand zwecklos, soll zwecklos gemacht werden: Flüchtlinge und Solidarität, und das noch eingebettet in die allgemeine Not von Chaos, Krise, unabweisbarem Strom.

Wenn man genau schaut: Die EU-Kommission wirft Deutschland vor, Migranten ohne Aufenthaltserlaubnis zu zögerlich auszuweisen. Im vergangenen Jahr sei nur jeder Sechste ohne Aufenthaltsgenehmigung tatsächlich in die Heimat zurückgebracht worden. Deutschland droht ein Vertragsverletzungsverfahren. Die Europäische Kommission nimmt Anstoß am laschen Umgang Deutschlands mit Migranten, die kein Asyl erhalten haben. Die zuständige Generaldirektion hat die Bundesregierung Mitte September zu einer Stellungnahme aufgefordert, berichtet die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” (FAS) unter Berufung auf ein entsprechendes Schreiben.

Weiterlesen

Baden-Würtemberg: Landesenteignungsgesetz existiert bereits seit 1982

Interessant, womit sich vom Bürger gewählte und bezahlte Landespolitiker abseits der Bevölkerung beschäftigen. Während an der Oberfläche immer wieder vereinzelt über die Enteignung von Wohnungen und Wohneigentum berichtet und darüber gestritten wird, haben Politiker lange vorher schon klare Verhältnisse geschaffen. Im Bundesland Baden-Würtemberg existiert ein Landesenteignungsgesetz bereits seit 1982, am 01. August 1982 in Kraft getreten, am 28. September 2015 den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Wie heißt es dort so schön? „Der Landtag hat am 25. März 1982 das folgende Gesetz beschlossen“.

Besonders interessant vor allem die Formulierung der Enteignungsgründe in § 2. Sie sind schwammig gehalten, so wie es bei maßgeblichen Gesetzen immer passiert. Die Auslegung der einzelnen Punkte lassen sich ziehen wie Kaugummi, so wie es Landespolitikern eben gerade ins Argument passt.

Weiterlesen

Training für den Ernstfall: Fluchthelfer aus der Politik bereiten ihre eigene Flucht vor

Eine deutsche Eliteeinheit übt derzeit regelmäßig, deutsche Spitzenpolitiker aus künftigen deutschen Unruhegebieten auszufliegen und außer Landes zu bringen. Die Spezialeinsatzkräfte müssen demnach darauf vorbereitet sein, auch andere »wichtige Persönlichkeiten« in konzertierten Geheimoperationen möglichst schnell zu vorbestimmten »Fluchtzielen« zu transportieren.

Weiterlesen

Bundeswehr Whistleblower packt aus, Einsatzbefehle und Vorfälle in Flüchtlingsunterkünften

Die Pegida Bewegung und insbesondere Lutz Bachmann veröffentlicht derzeit Dokumente mit Befehlen zur Unterstützung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge seitens der Bundeswehr. Es geht explizit um die Suche nach Freiwilligen, zudem wird empfohlen, Soldaten zur Unterstützung zu befehligen. Zudem sind Berichte über ungeheuerliche Vorfälle in den Flüchtlingscamps zu finden. Männliche Flüchtlinge würden auf Frauen, selbst auf schlafende Frauen urinieren.

Weiterhin geht es um die Verfügbarmachung von Unterkünften!

Ein sogenannter Bundeswehr Whistleblower hat die Dokumente öffentlich gemacht. Es wird derzeit offenbar versucht, diese Dokumente der Öffentlichkeit wieder zu entziehen. Lutz Bachmann informiert aktuell auf den Pegida Seiten darüber:

Bundeswehr Whistleblower packt aus

Ich bitte daher alle LeserInnen darum, falls die Möglichkeit besteht, diese Dokumente selbst auf geeigneten Servern zu sichern, der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, und die Pegida Bewegung darüber zu informieren.

Sollten Probleme mit den Abkürzungen der Bundeswehr und Politik vorhanden sein, hier ein kleiner Überblick:

BAPersBW = Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
BAMF = Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
BMVg = Bundesministerium der Verteidigung
KdoSKB = Kommando Streitkräftebasis

Ich erspare mir hier weitgehende persönliche Kommentare…
Alles gebildete Menschen, gebeutelt von Kriegen und Bürgerkriegen?
Alles Arzt, Rechtsanwalt oder Ingenieur?
Es gibt Dinge, die sind mit der zivilisierten Welt unter keinen Umständen vereinbar!

Hier nun die Dokumente mit den entsprechenden Befehlen:

http://www.thetruthcommitted.de/Downloads/WhistleblowerBW/urin1.jpg
http://www.thetruthcommitted.de/Downloads/WhistleblowerBW/urin2.jpg
http://www.thetruthcommitted.de/Downloads/WhistleblowerBW/befehl1.jpg
http://www.thetruthcommitted.de/Downloads/WhistleblowerBW/befehl2.jpg
http://www.thetruthcommitted.de/Downloads/WhistleblowerBW/befehl3.jpg
http://www.thetruthcommitted.de/Downloads/WhistleblowerBW/befehl4.jpg

Weitere Informationen hierzu folgen im Verlauf des heutigen Tages.

Flüchtlinge ohne Qualifaktion? Buschkowski spricht Klartext über Asylanten. Angela Merkel ratlos?

Heinz Buschkowski, ehemaliger Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln, ist weder Rassist, noch ist er verblödet, so wie es ihm immer wieder gerne unterstellt wird. Im Dialog spricht er Klartext, ohne extrem zu werden. Er spricht schlicht das aus, was Mainstreampresse und andere Politiker gerne verschweigen…

1 2 3 10