Alles Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure…

Alles Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure…
Hab ich Samstagmorgen noch in einem Propagandabericht im Radio gehört.

Weil man sich ja direkt mit dem Vorwurf beschäftigen muss, man sei Nazi, Rassist oder Rechtsradikaler, nur weil man die landesübliche Meinung nicht teilt… es gibt weiß Gott genügend Menschen auf dieser Erde, die wirklich übel in Bürgerkriegen und großen Kriegen verfolgt und regelrecht abgeschlachtet werden. Es ist christliche Pflicht, denen zu helfen…. allerdings darf man von ihnen auch eine gewisse Wertschätzung erfahren.

DAS aber brauchen wir in Europa in der Tat NICHT!

Übrigens…

Ganz aktuell aus Röszke, Ungarn hereinbekommen: So sieht ein Autobus aus, nachdem damit die Asylforderer von Ungarn zur österreichischen Grenze transportiert wurden. Neue Busse für den Transport von Flüchtlingen will die ungarische Regierung definitiv keine mehr zur Verfügung stellen. Dies sei eine „einmalige Aktion“ gewesen.

 

11999095_1022205244477979_5825265137202751930_n
11224224_1022222874476216_6402303271461596228_n

Quelle: Pegida Bodensee

Auch interessant; ein Erlebnisbericht eines Reisenden:

Vor anderthalb Stunden an der Italienisch-Österreichischen Grenze habe ich mit eigenen Augen gigantische Immigrantenscharen gesehen.

Bei der ganzen Solidarität mit den Menschen, die sich in einer schweren Lebenslage befinden, muss ich sagen, dass es mich regelrecht eingeschüchtert hat. Die Menschenmenge. Es tut mir leid, dass ich das schreiben muss – ein wildes Gesindel. Flüche, Schreie, geworfene Flaschen, die wilden Schreie „Wir wollen nach Deutschland“. Ist Deutschland jetzt ein Paradies? oder was?

Ich habe gesehen, als sie ein Auto einer älteren Italienerin umkreist haben, sie an den Haaren gegriffen, und aus dem Auto gezerrt haben. Danach haben sie versucht mit dem Auto wegzufahren.

Den Bus in dem ich mich befand, haben sie versucht umzukippen. Sie haben uns mit Fäkalien beworfen, haben auf die Fenster und Türen geschlagen, damit der Busfahrer sie sie öffnet. Ich frage wofür? Wie soll sich dieser Pöbel in Deutschland integrieren? Ich habe mich wie im Krieg gefühlt.

Ich empfinde Mitleid, aber ich glaube nicht, dass sie man für sie in Polen mit irgendeinem Verständnis rechnen könnte. Wir standen 3 Stunden an der Grenze und schließlich kehrten wir mit der Polizeibegleitung nach Italien zurück.

Der Bus ist stark beschädigt. Mit Fäkalien beschmiert, Scheiben kaputt, zerkratzt.
Soll das die Idee für die Lösung der Demographie Krise sein?
Diese Armee der Wilden?

Unter Ihnen gab es eigentlich überhaupt keine Frauen, keine Kinder. Hauptsächlich junge aggressive Männer. Gestern noch, als ich alle diese News in den Medien gelesen und gesehen habe, habe ich Mitleid und Mitgefühl empfunden. Nachdem im ich jetzt all das gesehen habe, habe ich Angst und gleichzeitig freue ich mich, dass sie meine Heimat als Ziel nicht ausgewählt haben.

Wir Polen sind nicht bereit, diese Menschen aufzunehmen.
Weder kulturell, noch finanziell.
Ich weiß nicht, ob jemand überhaupt dafür bereit ist.

In die EU kommt eine Pathologie, die bis jetzt niemand gesehen hat und sich keiner vorstellen konnte.
Es tut mir Leid, wenn ich mit meinem Beitrag jemanden beleidigt habe.

An die Grenze sind Autos mit humanitärer Hilfe angekommen. Vor Allem mit Wasser und Lebensmittel. Sie haben die Autos einfach umgekippt. Die Österreicher haben laut über Megafone verkündet, dass sie über die Grenze dürfen. Sie wollten sie registrieren und weiterziehen lassen. Sie habe aber die Ansagen nicht verstanden. Sie haben überhaupt nichts verstanden. Von allen den Tausenden von Menschen hat keiner Italienisch, Deutsch, Englisch, Spanisch oder Russisch verstanden. Es hat nur das Recht der Stärkeren gezählt. Sie haben eine Erlaubnis bekommen, dass sie weiter nach Österreich gehen dürfen, haben aber nicht verstanden, dass sie sie haben.

Im Bus einer französischen Reisegruppe, habe sie die Gepäckfächer geöffnet. Blitzschnell wurde alles geraubt. Was sie nicht geraubt haben, lag zerstreut auf dem Boden. Noch nie in meinem kurzen Leben habe ich ähnliche Szenen gesehen, und ich habe die Vorahnung, dass es erst der Anfang ist.

Zum Schluss: Es ist sinnvoll zu helfen, aber nicht um jeden Preis.

Quelle: Facebook

Anmerkung der Redaktion

Alles bedauerliche Einzelfälle?
Alles Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure?
Alles, weil nicht sein kann was nicht sein darf?
Wir kritischen Bürger sind die Nazis, Rassisten, Rechtsradikalen?
Sie müssen sich für uns schämen, Frau „Dr.“ Merkel?

Vergessen sie eines nicht, Frau „Dr.“ Merkel!

Denn ganz ehrlich; ein SOLCHES Pack brauchen wir hier nicht!!!

Gelle, Herr Gabriel?

Schreibe einen Kommentar