Eishalle in Gelsenkirchen wird zur Flüchtlingsunterkunft

Die Enteignung von Gebäuden findet wohl zwischenzeitlich auf breiterer Front statt. Wie die WAZ berichtet, wurde über die Emscher-Lippe Eishalle in Gelsenkirchen zur Unterbringung weiterer 300 Flüchtlinge verfügt. Die dort regelmäßig im Training stehende Eishockeymannschaft „Schalker Haie“ wird schlicht rausgeworfen und muss sich um Ersatz in den umliegenden Städten bemühen.

Die Bezirksregierung Münster ist stellvertretend für die Landesregierung mit Nachdruck auf Gelsenkirchen zugetreten und hat dringend um die Unterbringung weiterer Flüchtlinge „gebeten“.

Eishalle in Gelsenkirchen wird zur Flüchtlingsunterkunft

 

Schreibe einen Kommentar