Offener Brief an Angela Merkel von einem Bürger dieses Landes

Diverse Politiker und Medien werden nicht müde darin, die sich immer mehr verschärfende Flüchtlingsproblematik schön zu reden und alles unter einem kaum noch verständlichen „Refugee Welcome“ Hype zu stellen, normalen Menschen direkt Rassismus zu unterstellen, sie als Pack und Nazis zu bezeichen. Das, obwohl zwischenzeitlich sogar gestandene Journalisten und einige wenige politische Schwergewichte in Berlin ein Ende dieses Irrsinns fordern. Bettina Röhl, Roland Tichy, Horst Seehofer, ja selbst ein Thomas de Maizière fordern ein Ende des unkontrollierten Einwanderungswahns.

Wie sich die Situation innerhalb der Bevölkerung anfühlt, erfährt man lediglich, wenn man mit den Menschen spricht. Wir veröffentlichen hier heute einen offenen Brief an Angela Merkel mit ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers, dies mit seinem vollen Namen zu tun. Er steht zu dem, was er sagt, so Heinz Brochonski. Respekt unsererseits für den Mut, der weiß Gott nicht selbstverständlich ist.

Sehr geehrte Frau Merkel,

die Bürger dieses Landes sind besorgt. Sie sind als Kanzlerin dafür verantwortlich, daß der Maastrichter Vertrag gebrochen wurde und weiterhin gebrochen wird, daß Milliarden an Steuergeld für immer verloren ist, daß wir keinen Rechtsstaat mehr haben, denn wenn die Regierung sich nicht an Recht und Gesetz hält, kann sie das auch von den Bürgern nicht verlangen.

Und hier sind wir bei der illegalen Zuwanderung von Menschen aus aller Herren Länder angekommen, von Ihnen verharmlosend „Flüchtlinge“ genannt.

Sie haben die Tore unseres Landes weit aufgemacht, alle dürfen kommen und bleiben. Deutschland ist reich und versorgt euch. Das ist die Botschaft. Weltweit sind 40 Millionen auf der Flucht. Bei allem Verständnis für die Menschen, die sich nach einem besseren Leben sehnen, wollen Sie alle aufnehmen

Nicht genug, daß Deutschland inzwischen mehr als 2 Billionen € Schulden hat, Haftungen übernommen hat in 3facher Milliardenhöhe, die Verschuldung ständig zunimmt, für die Bürger des Landes kein Geld da ist, Schulen, Straßen, Brücken zu sanieren sind, Schwimmbäder geschlossen werden, haben Sie vergessen, das deutsche Volk zu fragen, was es von dieser „Willkommenspolitik“ hält.

Das deutsche Volk darf arbeiten, Steuern zahlen und seinen Mund halten. Jetzt ist sogar von einer Beschlagnahme von Privatwohnungen für „Flüchtlinge“ die Rede. Sie machen vor gar nichts halt. Daß auch Kriminelle einwandern, ist für Sie wahrscheinlich ein Kollateralschaden, den wir im Dienst der guten Sache hinzunehmen haben.

Anders kann ich es mir nicht erklären, daß die negativen Seiten der Zuwanderung wie Raub, Mord, Vergewaltigung unter den Teppich gekehrt werden. Von der Verachtung, die uns oft genug von Einwanderern entgegengebracht wird, will ich gar nicht reden. Sie sind gerade dabei, ein Volk auszutauschen, und die gleichgeschalteten Medien helfen kräftig mit, und wir dürfen die Verdummung, die sie betreiben, auch noch durch die Zwangsgebühren finanzieren.

Wir sind ein großartiges Volk. Unsere Kultur, unsere Wissenschaftler, unsere Dichter, unsere Komponisten werden weltweit anerkannt, gelesen und gehört. Aber wir werden von Ihnen nur auf die paar dunklen Jahre der Nazizeit reduziert, für die wir uns ständig verantworten müssen. Wir sind nicht fremdenfeindlich, werden aber als Mischpoke, Rassisten, Pack u. ä. von Ihnen und Ihren Gleichgesinnten beschimpft, wenn wir es wagen, friedlich auf Mißstände hinzuweisen, siehe Pegida.

Selbst die vom Volk gewählten Abgeordneten, die nur ihrem Gewissen verpflichtet sind, werden mit Sanktionen belegt, wenn sie gegen Sie opponieren. Das sind Grundrechte, die Sie beschneiden.

Unsere Polizei muß ihren Kopf hinhalten, darf sich nicht wehren, wenn sie von Kriminellen und der Antifa angegangen wird. Sie muß sich für jede massive Gegenwehr anschließend verantworten, deshalb ergreifen Polizisten oft genug die Flucht. Unsere Polizisten müssen sich bespucken, beleidigen und auslachen lassen. Das ist eine Schande. Unsere Justiz läßt festgenommene Täter oft genug wieder laufen.

Die rechte Gewalt wird thematisiert, was ist mit der linken, der Antifa? Sie alle sind auf dem linken Auge blind. Mir ist es egal, ob Gewalt von links oder rechts kommt. Ich will gar keine!

Wir haben keine Demokratie und keinen Rechtsstaat mehr. Das, was bei uns läuft, ist weltweit einmalig! Dafür sind Sie, Frau Merkel, verantwortlich. Bitte beantworten Sie meine Frage:

Warum tun Sie das?

Warum verachten Sie das Volk?

Mit freundlichen Grüßen
Heinz Brochonski

Schreibe einen Kommentar