Anschlag auf Ostermesse in München: Somalischer Mehrfachtäter war „ausreisepflichtig“

Ein Bericht von Epochtimes, wo auch das Interview mit Petr Bystron zu lesen ist:

Am 20.4.2019 verübte ein mehrfach vorbestrafter, ausreisepflichtiger Somalier unter „Allahu Akbar“ Rufen einen Anschlag auf die Karsamstagsmesse der kroatischen Gemeinde in der St.-Pauls-Kirche München. Neue Details zeigen, dass die Münchener Polizei den Angriff vertuschen wollte und sogar die Opfer unter Druck gesetzt hat.

Weiterlesen

Update: Ruhe in Frieden, John Doe…

Damit der am 29.07.2019 am Frankfurter Bahnhof getötetete 8-jährige Bub einen Namen bekommt:

Möge der Herrgott Dir Ruhe und Frieden schenken, John Doe, Dich alles Glück spüren lassen, das Du in Deinem Leben erlebt hättest. Möge er Dich gut und sicher über den Regenbogen begleiten. Und möge der Herrgott der Mutter, dem Vater und der Familie Kraft und Trost schenken, um das Unfassbare verarbeiten zu können. Möge er insbesondere der Mutter beistehen, die mit ansehen musste wie ihr eigenes Kind vom einfahrenden ICE überrollt und tödlich verletzt wurde.

Und was mir sonst noch in diesem seit Beginn des Blogs persönlichsten Beitrag durch den Kopf, Seele und Herz geht, ist dann im Innenteil zu lesen. Das ist nicht meine Art, so persönlich zu werden, aber ich begreife diese Welt nicht mehr, und noch viel wenige die Menschen.

Weiterlesen

8-jähriger Junge und Mutter in Frankfurt vor einfahrenden Zug geschubst, Junge tot…

Nach derzeitigem Kenntnisstand hat ca. gegen 10.00 Uhr morgens ein Mann afrikanischer Herkunft einen 8-jährigen Jungen zusammen mit seiner Mutter vor einen einfahrenden ICE geschubst. Der Junge wurde dabei getötet, die Mutter konnte sich noch aus dem Gleisbett retten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zwischenzeitlich wurde bekannt, bei dem Täter handelt es sich um einen 40-jährigen Eritreer, der auch noch weitere Menschen vor den Zug schubsen wollte. Im Verlauf erfolgt ein kurzer Überblick zu den Ereignissen.

Weiterlesen

Linke schreien auf, weil sie an ihrer Gewalt gehindert werden

Die Polizei steht erneut wieder am Pranger. Ihr wird vorgeworfen, unverhältnismäßig gewalttätig auf eine nächtliche Auseinandersetzung in Frankfurt reagiert zu haben. Genüsslich wird ein Amateurvideo in den sozialen Netzwerken gezeigt. Linke schreien auf. Sie fühlen sich ungerecht behandelt und erheben schwere Vorwürfe gegen die Polizei.

Wie die Situation im bundesweit bei Medien und Politikern ausgeblendeten linken Netzwerk real aussieht. Zeigt dankenswerterweise eine Reportage des ZDF. Während unzähliger Veranstaltungen wurden und werden Polizeibeamte mit Steinen, Knüppeln, Feuerwerkskörpern und Molotow Coktails angegriffen. Aus Sicht ultralinker Chaoten berechtigt. Immer stramm voran der sogenannte Schwarze Block dabei. Gewalttäter, denen der Grund egal ist. Hauptsache, sie können zerstören, Menschen verprügeln, sich gegen den Staat widersetzen. Werden sie daran gehindert, schreien sie auf. Das ist typische und oft zelebrierte Masche der Chaoten. SIE sind die Guten. Die Bösen sind Staat undPolizei. Im Innenteil dieses Berichts werden einige Beispiele linker Gewalt aufgezeigt. Der werte Leser darf sich selbst seine Gedanken dazu machen.

Weiterlesen

Bürgerkrieg in Deutschland: Freibäder werden von Migranten eingenommen

Drittmalig wurde das Düsseldorfer Freibad von einer Hundertschaft der Polizei geräumt und geschlossen, nachdem eine Gruppe von 60 Migranten nordafrikanischer Herkunft versuchte hatte, das Bad unter ihre Kontrolle zu bringen. Trotz der Hilfe von 6 Sicherheitskräften nahmen die Nordafrikaner Rutschen ein, kontrollierten Schwimmbecken und gingen aggressiv auf die ca. 1.500 Badegäste zu. Die Schwimmbadleiterin wurde mit den Worten beschimpft, „man würde sie vor die Wand klatschen“.

Die Bürger des Landes dürfen sich nicht wundern. Was hier im Düsseldorfer Freibad aber auch in anderen Bädern Deutschlands passiert, ist die Konsequenz des Verhaltens, völlig unkontrolliert Kulturen ins Land zu lassen, ja selbst straffällig gewordenen Migranten Bleiberecht einzuräumen. Sie stammen aus Kulturen, die nur eines kennen: „Meine Faust ist größer, ist schneller aus der Tasche, rascher in Deinem Gesicht“. Es ist sinnlos, ihnen die Werte der freien westlichen Welt nahe bringen zu wollen. Sie befinden sich in einem Alter zwischen 16 und 35 Jahren, wo die primäre Persönlichkeit bereits ausgebildet und gefestigt ist. Und DAS sagt jemand, der sich im fachlichen Sinn intim mit der Problematik auskennt.

Da schüttelt man die Kopf, wenn Städte wie Oberhausen jetzt planen, Flüchtlinge als Sicherheitskräfte im örtlichen Schwimmbad einzusetzen. Gesteuert natürlich von Grün-Linken „Verwirrten“ und dem stets parat stehenden Integrationsrat.

Weiterlesen

Das BAMF verheimlicht Daten und Fakten zu abzuschiebenden Migranten

Ein Bericht von Epochtimes, den wir hier Wort für Wort zur Verfügung stellen:

47 Millionen Einnahmen für externe Berater, drei Milliarden Ausgaben für geduldete Migranten, unter Verschluss der Regierung gehaltene Informationen. Der Internetblog „Frag den Staat“ hat mit einem Klageverfahren gegen das BAMF erwirkt, dass die Behörde den unter Verschluss gehaltenen Inhalt des McKinsey-Reports aus dem Jahr 2016 veröffentlichen muss.

Gewalttätige Migranten, vereitelte Abschiebungen, hilflose Polizisten. Immer wieder finden Migranten, deren Asylgesuch abgelehnt wurde, Gründe und bleiben einfach in Deutschland. Dabei werden sie bei den Behörden schon längst als sogenannte Ausreisepflichtige geführt.

Die große Mehrheit der Ausreisepflichtigen, die sich in Deutschland aufhält, reist derzeit nicht aus.“ Weiterlesen

Was stimmt mit der Menschheit nicht?

Sehr ehrlich?
Über den Zustand dieser Menschheit allein in Deutschland kann man als halbwegs normal denkender und mitfühlender Mensch nur noch verständnislos den Kopf schütteln. Seit Mitte 2015 hat sich das Leben in Deutschland komplett verändert. Täglich werden Überfälle, Prügeleien, sexuelle Belästigungen, Vergewaltigungen und Morde gemeldet. Man begegnet im täglichen Leben unzähligen Frauen und Familien, teils mit Kindern, die scheinbar sorglos wie in einer Trallalaseifenblase leben, die Ereignisse ausblenden und diejenigen teils sogar als Nazis beschimpfen, die die Ereignisse publizieren.

Sehr ehrlich… begreifbar ist das nicht…

Weiterlesen

Stell Dir vor es ist Bürgerkrieg und alle schauen weg…

Anja N. (34, Ehefrau und Mutter einer 13-jährigen Tochter) wurde am letzten Samstag aus purer Mordlust von dem 28-jährigen, der Polizei sehr bekannten Serben Jackson B. vor einen einfahrenden Zug geschubst. Zufällig, weil sie laut verschiedener Berichte seine Flirtversuche ignoriert hat. Sie verstarb trotz intensiver Bemühungen von Notarzt und Rettungskräften. Wie jetzt bekannt wurde, hat Jackson B. das Dorf, in dem er lebt, bereits längere Zeit regelrecht terrorisiert. Anwohner berichten, wohl jeder Dorfbewohner kenne seine Aussetzer, seine Wut, seine Aggressionen. Wahllos Autofahrer habe er angegriffen, verprügelt. Verfolgt und angemessen bestraft wurde er sehr offensichtlich nicht.

Es passiert allerdings weit mehr im Land, und niemanden scheint es zu interessieren. Die nachfolgende Dokumentation der Ereignisse allein der letzten Tage zeigt, wie sehr Deutschland auf einen ethnischen Bürgerkrieg zusteuert, so wie es Dr. Udo Ulfkotte schon vor vielen Jahren prophezeit hat.

Weiterlesen

Düsseldorfer Freibad-Eklat: Video zeigt pures Chaos im Rheinbad – Badegäste in Angst

Ein Bericht des Merkur zum gestern veröffentlichten Artikel zur Situation in deutschen Freibädern:

Die Rheinische Post schildert die Vorfälle im Düsseldorfer Rheinbad so: „Zweimal hat die Polizei am Wochenende auf Bitten der Betreiber das Rheinbad räumen müssen. Beide Male waren junge Männer der Anlass, die sich in großen Gruppen aggressiv und streitlustig gegenüber Badegästen und Polizisten zeigten. Am Samstag war eine vierköpfige Familie mit einem jungen Mann aneinandergeraten, der innerhalb von Minuten von rund 150 anderen unterstützt wurde. Zeugen sprechen von Männern mit augenscheinlich arabischstämmigem Migrationshintergrund. Ähnlich werden die Männer beschrieben, die am Sonntagnachmittag in großer Zahl ins Rheinbad kamen und dort die Stimmung störten. Mehrere Familien verließen das Bad, fünf der Störenfriede bekamen Hausverbot. Als sie dagegen protestierten, alarmierte das Personal die Polizei.“ Weiterlesen

Freibäder in Deutschland: Die Jagdsaison ist eröffnet…

Es gab eine schöne Zeit in diesem Land, da gingen Kinder und Jugendliche morgens ins Schwimmbad und kamen abends glücklich zurück. Heute geht ins Schwimmbad derjenige, der seinen Stresspegel freiwillig in ungeahnte Höhen schrauben möchte. Aktueller Höhepunkt: Ein Familienvater sieht sich von 400 zornigen „Besseraußerlandmenschen“ umringt, die ihr Jagdgebiet nicht freiwillig aufgeben wollen und sich nicht einmal von Hundertschaften Polizei daran hindern lassen. Was Medienlügner, „Politiker“, Gutmenschen und links-grün verirrte Spinner als bedauerliche Einzelfälle schön reden, wird zunehmend zum Flächenbrand.

Weiterlesen