Corona: Notfall Schutzmaßnahmen

Und DAS sagen Fachleute!
Nehmt das bitte ernst,
bleibt bitte soweit möglich daheim,
meidet Menschenansammlungen
und unnötige Sozialkontakte.
Die Anzahl an Neuinfektionen explodiert regelrecht.
Selbst der Präsident des RKI richtet sich derzeit mit einem emotionalen Bericht an die Bevölkerung und empfiehlt dringend, sich an die Ratschläge zu halten.
Dass ist ein Irrtum, dass sich nur ältere und/oder chronisch kranke Menschen infizieren können.

Achtet bitte auf gründliches Händewaschen:
Wenigstens 20… 30 Sekunden lang mit Seife unter Einbeziehen der Fingerzwischenräume und Nägel.

Bei Desinfektionsmitteln:
Flüssigkeit in die Handinnenfläche geben und gründlich bis zum Handgelenk einmassieren, bis keine Flüssigkeit mehr zu sehen oder spüren ist. Auch hierbei bitte auf die Fingerzwischenräume und Nägel achten. Achtet bittet darauf, dass es zumindest viruzid wirkt. Zum Beispiel Sterillium, das auch häufig in Krankenhäusern und Arztpraxen eingesetzt wird.

Desinfektionsmittel selbst herstellen

Für alle, die derzeit kein Händedesinfektionsmittel mehr bekommen, gibt es ein Rezept der WHO, um selbst welches herzustellen. Alle Zutaten sind in der Apotheke erhältlich und müssen in einem verschließbaren Behälter gut vermischt werden.

830 Milliliter Ethanol 96 %
110 Milliliter destilliertes Wasser
45 Milliliter Wasserstoffperoxid 3 %
15 Milliliter Glycerin 98 %
WHO-Hinweise zur Anwendung
Nur zur äußeren Anwendung auf der Haut
Augenkontakt vermeiden
Das Mittel ist leicht entzündlich
Für Kinder unzugänglich aufbewahren

https://www.mdr.de/brisant/ratgeber/handdesinfektionsmittel-selbst-herstellen-100.html

Auf den Seiten der WHO sind (leider nur in englischer Sprache) weitere Informationen verfügbar unter:

Clean Care is Safer Care

Behandelt Eure Haut anschließend mit einer Hautschutzcreme (im Grunde egal, welche), um Hautschäden wie Risse zu vermeiden. Auch DIE könnten anderenfalls Eintrittspforte für alle möglichen Keime sein.

Bei Verdacht auf Infektion mit Corona bitte nicht direkt die nächste Hausarztpraxis persönlich stürmen. Zuerst anrufen und dort weitere Informationen abfragen. Im Zweifelsfall das örtliche Gesundheitsamt anrufen oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter: 116117.

Falls ihr dennoch Wohnung oder Haus verlassen müsst,
schützt Euch bitte mit Atemschutz und Desinfektionsmittel.
Lasst die Unverbesserlichen lachen,
sie wissen es offensichtlich nicht besser oder wollen besonders cool tun. Ihr schützt damit Euer eigenes Leben und das der Menschen, die mit Euch in Kontakt kommen.

Echtzeitstatistik für Corona Fälle: Covid-19 Dashboard

Schreibe einen Kommentar