Soll nun reichen, SPD in Herne…

Was diese sogenannte einstige Volkspartei SPD auf Bundesebene treibt, lässt sich anschaulich in den großen Nachrichtenredaktionen dieser Zeit nachlesen und muss auch nicht mehr weiter kommentiert werden. Weit widerlicher ist allerdings das, was verborgen in den Städten passiert. Das betrifft die Bürger direkt und ist weitgehend nur in den kostenlosen Wochenzeitungen erfahrbar. Die SPD in Herne beispielsweise lädt ein zu Rundgängen mit der Überschrift „Nur zur Sicherheit“. Diese sogenannte Partei bezeichnet Herne als sowieso sichere Stadt. Sie will aber den Bürgern zeigen, dass die von ihr als neue Rechte bezeichneten Menschen sie grundlos in Sorge versetzen, die über die täglich mehr werdende Kriminalität und insbesondere sexuellen Belästigungen von Frauen und Jugendlichen, Vergewaltigungen und andere Kriminalität informieren.

Ein Satz, von mir kreiert, dazu:

Die Lüge ist der Wahrheit kreativer Werkzeugkasten!

Sorglos können Bürger seit Mitte 2015 nicht mehr über die Straße gehen. Selbst gestandene Männer meiden viele Stadtbereiche, weil dort längst libanesische Verhältnisse herrschen. Und DAS wird hier jetzt auch deutlich gesagt!

Weiterlesen

Für Frauen wird es im öffentlichen Raum immer bedrohlicher

Wer die Gefahrenlage im Lande real ergründen möchte tut gut daran, sich abseits der manipulativen Großmedien wie ARD, ZDF, WDR, Spiegel, Süddeutsche, FAZ, Zeit und Co zu informieren. So wie beispielsweise im Schweizer Tagesanzeiger, der die Bedrohungslage für die Frauen im Lande wahrheitsgemäß beschreibt. Nur in Einem irrt er; es sind nicht einzig Frauen im Alter von 15 bis 24 Jahren gefährdet, Opfer einer der Kulturen zu werden, die seit Mitte 2015 ungehindert und politisch gewollt ins Land schwemmen. Es sind Frauen jedes Alters sowie auch Kinder jeglichen Alters betroffen.

Im betreffenden Fall erzählt Anna, eine junge Frau, die zurückliegenden Erlebnisse, die ihr Schläge ins Gesicht einbrachten, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort war. Eben jene Gewaltaktionen, wie sie von vielen Männern dieser Kulturkreise Gang und Gäbe sind.

Weiterlesen