Die letzten Tage im Führerbunker

Was so erschüttert? Man liest Berichte wie diesen, den Vergleich zwischen dem Ende des Dritten Reichs und der heutigen Situation. Sehr emotional geschrieben, man spürt die Sorge. Aber auch die reale Situation beschreibend. Dann wehrt sich der Kopf, weist es weit von sich. Nein, das kann, das darf nicht sein. Und dennoch… allerorts Chaos. Niemand scheint mehr wirklich zu wissen wo was passiert mit der unkontrollierten Flüchtlingspolitik. Öffentliche Ordnung, Regeln, Sicherheit, alles scheint irgendwie in Auflösung begriffen. Selbst die wilden Partys sind stimmig wie damals. Der Tag der deutschen Einheit wird gefeiert, es wird mit Superlativen geworben, Deutschland geht es gut, und die La Ola Fraktion schwingt die Arme.  Der Bericht wurde erweitert mit Links zur Medienwelt, die aufzeigen, dass die Empfindungen kein Hirngespinnst sind. Es fühlt sich in der Tat sehr real an…

Aber gut, lassen wir Georg S. sprechen, der den Artikel verfasst hat…

Der Untergang der Bundesrepublik, den wir gerade erleben, erinnert in seinen Bildszenen an den Untergang des Dritten Reiches. Züge voller Menschen, die im ganzen Land herumgekarrt werden, erschöpfte freiwillige Helfer, hilflose Politiker aus der zweiten Reihe und ganz weit weg in Berlin eine einsame Führerfigur im Hauptquartier, die Durchhalteparolen von sich gibt und in gestellten Filmaufnahmen ihren Schützlingen die Wangen tätschelt. Ein deutsches Deja-vu.

Weiterlesen

Bettina Röhl – Der große Traum von Enteignung

Der Winter naht und schon planen die Bundesländer, vorne weg Hamburg und die rot-grün regierten Bezirke Berlins, spezielle Enteignungsgesetze, zunächst für leer stehende Gewerbeimmobilien. Alles ganz verfassungskonform? Wohl kaum. Flüchtlinge werde als Vorwand für linke Systemveränderung genommen.

Anmerkung der Redaktion vorweg:
Der Begriff „Enteignung“ kann sicherlich auf vielfältige Weise in neue schöne Worte verpackt werden. Im Kern bleibt die Verletzung von Grundrechten davon unberührt. Natürlich versuchen aber ultralinks verblendete Politiker, einem ihrer Lieblingskinder einen schicken unverfänglichen Namen zu geben. Auf ähnliche Weise hat übrigens „Dr.“ Helmut Kohl Teile der Wiedervereinigung in seinem Sinne kreativ konstruiert, um sich seinen Eintrag in die Geschichtsbücher als Kanzler der Einheit zu garantieren. Constanze Paffrath hat ihm rückblickend einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht!

Weiterlesen

In Duisburg werden Wohnungen enteignet – Lügen zwecklos!

Wenn mich eines richtig auf die Palme bringen kann, dann sind es Lügen. Und einmal mehr, wenn es Politiker und Leute aus ihrem Umkreis sind. Eine von mir geschätzte Blogger-Kollegin berichtet derzeit über mehrere Löschungen eines Videos, das die Enteignung von Wohnungen in Duisburg dokumentiert. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link selbst hat die Enteignung von Wohnungen anlässlich einer Versammlung zugegeben. Ein Zuhörer hat offenbar einen heimlichen Mitschnitt davon erzeugt und diesen ins Internet gestellt. Dieses Video sollte offenbar nicht in die Öffentlichkeit gelangen. Nun, Wir haben auf unsere Weise reagiert. Das Video wurde am 12. September 2015 bereits lokal archiviert und liegt hier nun auf unseren Servern für den Notfall zum Abruf bereit. HIER haben wir zu sagen und HIER löscht niemand etwas. Was folgt, ist unser Facebook-Kommentar, den wir voller Schadenfreude hier nun zum Besten geben:

Weiterlesen

Enteignungen, Beschlagnahmung, Vertreibung von Mietern und Hausbesitzern

Auf dieser Sammelseite werden künftig alle Fälle von Enteignungen und Beschlagnahmungen von Wohnungen erfasst, der wir habhaft werden. Von Politikern, Medienvertretern und Gutmenschen wird ja gerne die Behauptung aufgestellt, so etwas gäbe es in Deutschland nicht. Informationen darüber seien lediglich kranke Fantasien von Rechtsextremisten, Nazis und Ausländerhassern, um Hetze über Flüchtlinge zu betreiben.

Tut mir leid, werte Damen und Herren, Enteignungen und Beschlagnahmungen finden in der Tat schon seit längerer Zeit statt. Derzeit treffen sie noch sozial schwache Menschen, die keine Lobby haben und sich nicht wehren können. Die Sammlung hier kann und soll uns Kritikern helfen, im Bedarfsfall Argumente mit auf den Weg zu bekommen und um so manchen Politiker Lügen zu strafen.

Übrigens; jegliche hier vorgestellten Videobeiträge wurden lokal archiviert für den Fall, dass sie auf rätselhafter Weise aus dem kollektiven Gedächtnis verschwinden sollten. Im Zweifelsfall werden sie dann hier auf dem eigenen Server zur Verfügung gestellt. Wir hier wissen wie man sorgfältig journalistisch recherchiert.

Weiterlesen

Die Stadt Bochum sucht dringend Wohnraum für Flüchtlinge – Zum doppelten Mietpreis

Die Ruhrgebietsstadt Bochum sucht aktuell dringend Wohnungen für Flüchtlinge, die gerne auch bis zu doppelt so teuer wie der örtliche Mietspiegel sein darf. Gefunden hierfür wurde aktuell das „ehemalige“ Altenheim Antoniusstift an der Bessemerstraße. Dafür verpflichtet sich der Inhaber aber auch, das Gebäude umfangreich zu sanieren.

Ob das auch für einheimische obdachlose Menschen gilt, die laut anderer Meldung zwischen 2007 und 2012 landesweit um etwa zehn Prozent mehr geworden sind?

Weiterlesen