Die Raute, B’nai B’rith, Graf Coudenhove-Kalergi und der Hooton-Plan

Alle Welt fragt sich, warum Angela Merkel spätestens nach dem letzten GroKo Debekel nicht einknickt und den Weg freigibt für Neuwahlen. Warum sie nicht endlich Verantwortung für ihr verantwortungsloses und selbstherrliches Handeln spätestens seit Mitte 2015 übernimmt und ihre gravierenden Fehler einsieht, die unzähligen Frauen und Kindern in Deutschland Angst, Sorge und Unsicherheit bereiten durch Kulturen, die ungehindert ins Land spülen konnten mit ihrem verachtenswerten Frauenbild. Um nur diese eine und wichtige Frage zu stellen.

Der Grund für den Granit an Merkels Fassade, an dem alles abprallt, wird wie immer im Hintergrund verborgen sein, wie so oft. Der Grund der „Merkel Raute“ beispielsweise wird ja von ultralinks verorteten Medien ebenso in den Bereich der Verschwörungstheorien geworfen wie die Verleihung der B’nai B’rith-Goldmedaille 2008, die sogar auf den Seiten der Bundesregierung veröffentlicht wurde. Wer von der normalen Bevölkerung liest allerdings solche Informationen. Die „Angela Raute“ insbesondere aber ist das Zeichen der Freimaurer, zweifelsfrei. Und was  B’nai B’rith mit dem Hooton-Plan gemeinsam hat, und was Morgenthau und Kaufmann damit zu tun haben, ist ebenfalls im nachfolgenden Bericht zu lesen. Sie verfolgen alle dasselbe Ziel wie ein gewisser Graf Coudenhove-Kalergi, der führendes Mitglied des B’nai B’rith Ordens war: Pläne zur Dezimierung Deutschlands und Europas, so wie das täglich immer mehr spürbar wird. Verwirrend, nicht wahr, aber es wird erklärt.

Weiterlesen

Thomas Barnett, Cheftheoretiker und Chefdenker der Gleichschaltung aller Staaten

Thomas P. M. Barnett (* 1962 in Chilton, Wisconsin) ist ein amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie. Er gilt als Cheftheoretiker und Chefdenker der Gleichschaltung der gesamten Welt einschließlich aller Staaten. Zudem ist er Begleiter und strategischer Berater des illustren Bilderberger Zirkels. Im Jahr 2000 wurde er von der der Firma Cantor Fitzgerald beauftragt, ein Forschungsprojekt über globale Militärstrategien zu leiten. Er vertritt zerstörerische Positionen und will die Globalisierung mittels Rassenvermischung sowie kultureller und religiöser Gleichschaltung herbeiführen.

Barnett hat unter anderem in Politwissenschaften an der Harvard University promoviert und war von 1998 bis 2004 Senior Strategic Researcher und Professor am Warfare Analysis & Research Department, Center for Naval Warfare Studies, U.S. Naval War College in Newport, Rhode Island.

Weiterlesen

Die Bilderberger: (K)eine Verschwörungstheorie

Schwere Kost, fürwahr. Zahlreiche Leute und insbesondere Medienvertreter behaupten seit Jahrzehnten, die „Gerüchte“ rund um den Bilderberger Club seien nichts weiter als Verschwörungstheorien grenzdebiler Menschen, die wohl nichts besseres zu tun haben als solchen „Unsinn“ in die Welt zu setzen. Ich beschäftige mich selbst seit vielen Jahren mit diesem elitären Club und es darf in Zukunft auch noch mehr an Informationen darüber erwartet werden. Zu Anfang darf aber eine parlamentarische Anfrage des FPÖ Politikers H.C. Strache zur Teilnahme von Werner Faymann an der Bilderberger Konferenz 2009 sowie eine Auflistung einiger Teilnehmer der Bilderberger Konferenz in der freien Enzyklopädie Wikipedia reichen. Zudem ein Video des Publizisten und Historikers Andreas von Rétyi.

Kritiker und Zweifler, die es natürlich und selbstverständlich geben darf, leisten mir bitte nur einen Gefallen; sie mögen sich den Film anschauen und zuhören. Und wenn sie dann immer noch der Meinung sind, alles Verschwörungstheorie, ja mei, dann mögen sie das halt denken.

Die derzeitige Flüchtlingswellen sind ein Resultat von Bilderberger Konferenzen. Man sollte den Film einfach mal zur Minute 54 vorspulen und lauschen, was Rétyi zum Islam zu erzählen hat, und zu den provozierten Unruhen, die seit geraumer Zeit in Europa zu sehen sind. Zweifler mögen dann an die Warnungen des ehemaligen CIA Chefs Hayden denken, der ab 2015 eine massive Zuwanderung islamischer Flüchtlinge voraussagte sowie Unruhen und Bürgerkriege bis 2020. Zweifler mögen sich den kometenhaften Aufstieg eines zu Guttenberg ansehen, seine Verwicklungen mit den Think Tanks und inbesondere der Rockefeller Stiftung,  und dass Angela Merkel zu den Bilderbergern eingeladen wurde, um nur kurze Zeit darauf ebenso wie aus dem Nichts zur Bundeskanzlerin zu werden.

Wer jetzt immer noch zweifelt, ja mei, ab Stelle 01:06 im Video wird selbst das erklärt; Kritiker werden diffamiert, bloß gestellt, medial für dumm gehalten und vieles mehr. Wie sagten die alten Indianer schon? Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.