Dublin III kommt: Das Ende der freien westlichen Welt?

Update:
Alles hier Geschriebene hat sich bereits überholt. Von jetzt ab wird über Dublin IV „diskutiert:

Die “europäische Lösung” meint das reformierte Dublin-Verfahren, Dublin IV. Dieses lässt sich in seiner Wirkung sehr einfach formulieren: Alle Flüchtlinge landen in Deutschland. Es liegt auf der Hand, dass die anderen EU-Staaten diesem Konzept nur zu gerne zustimmen werden.

Merkels „europäische Lösung“ – die verschwiegene Katastrophe

Völlig unkommentiert von den üblichen etablierten Medien macht sich die sogenannte Bundeskanzlerin Angela Merkel derzeit auf den Weg zum EU Rat, um das Dublin III Verfahren zur verwaltungstechnischen Abwicklung von Asylanträgen auf den Rechtsweg zu bringen. Die fokussieren sich lieber darauf, Kritiker mundtot zu machen, Meinungen zu unterdrücken, ein neues Fußballsommermärchen zu konstruieren und den Anschein zu erwecken, in Deutschland fällt für alle Manna vom Himmel, überall scheint die Sonne, und die Kriminalitätsrate sinkt fortlaufend als Zeichen „weiser“ Politik und „wirksamer“ Strafverfolgung.

Das Gegenteil ist der Fall. Die Kernpunkte des anstehenden Dublin III Vertragswerks wird von Kritikern nicht umsonst als Genickbruch für die freie westliche Welt betrachtet. Im Kern spielt es nämlich keine Rolle mehr, welches EU Land ein Asylsuchender zuerst betreten hat. Ausschlaggebend ist sein Wunsch, in welchem Land er Asyl beantragen will. Seine Chancen stehen extrem gut, wenn im Wunschland bereits Familienangehörige eingereist sind, wobei unerheblich ist, ob sie legal oder illegal eingereist sind.

Horst Seehofers „Idee“ von Ankerzentren wird dabei eine tragende Rolle spielen und es ist zu befürchten, dass insbesondere Bayern mit sogenannten Ankerzentren regelrecht überflutet wird. Erste Anzeichen dafür sind im Raum Deggendorf zu sehen, einem kleinen Ort in Niederbayern, in Passau, Freiburg und umliegenden Städten, Kommunen und Kreisen, wo derzeit unzählige Asylsuchende regelrecht gesammelt werden. Seit geraumer Zeit insbesondere Nordafrikaner, die vermutlich aufgrund von Gesprächen mit Angela Merkel bevorzugt in Richtung Europa verschickt werden.

In den Medien ist davon nichts zu erfahren, und die zahllos vielen und teils kreativ verbogenen Berichte nehmen in eher seltenen Fällen Bezug auf die einzelnen Punkte der Dublin III Verordnung. Im Innenteil dieses Berichts wird versucht, Klarheit zu schaffen. Verteilt diesen Bericht bitte, und informiert die Menschen. Geht bitte raus auf die Straße, setzt eure Stadträte unter Druck, fordert die örtlichen Medien auf, darüber zu berichten. Kommt Dublin III, und es wird kommen, und es sind keine Vorbereitungen getroffen, ist zu befürchten, dass die freie westliche Welt endgültig Geschichte sein wird. All diejenigen, die bislang illegal über die Grenzen strömen, werden vervielfacht Asyl auch in Deutschland beantragen.

Weiterlesen

Sylvester 2015/2016 in Köln

Dokumentation: Sexuelle Übergriffe und Vergewaltigungen

Alles nur Einzelfälle? In diesem Bericht werden seit Mitte 2015 jegliche Fälle sexueller Übergriffe und Vergewaltigungen von Frauen und Kindern, Messerangriffe, Schlägereien, Überfälle, Morde und andere Kriminalität in Deutschland erfasst und fortlaufend chronologisch dokumentiert. Stellen wir einfach fest, dass Deutschland und andere europäische Staaten insbesondere seit ca. August 2015 mit Kulturen geflutet wird, die ganz offensichtlich ein bestimmtes Frauen- und Menschenbild mitbringen. Frauen sind für ihr Empfinden nichts wert, sie können und dürfen jederzeit für sexuelle Bedürfnisse auch gegen ihren Willen herangezogen werden. Sie glauben ganz offensichtlich, sie dürfen Frauen und Kinder angreifen, an allen möglichen Körperstellen anfassen, ihre sexuellen Bedürfnisse an ihnen auslassen wie sie gerne möchten. Ebenso spiegelt sich in den Angriffen ihr Hass auf alles nieder, was nicht islamisch ist. In Ravensburg brannte zuletzt am Wochenende eine kulturell einflussreiche Kirche. Das sind die Dinge, die orientalische Christen schon vor 10 Jahren sagten: Sie kommen in euer Land, brennen eure Kirchen ab, vergewaltigen eure Frauen, und dann kommen sie in eure Häuser und töten euch.
Weiterlesen

Gladio, 35 Jahre nach den Anschlägen und dieselben Unwahrheiten

Eigentlich sollte hier Schluss sein; man kann das Geblabbere ultralinker Spinner und der am Wonhzimmertisch sitzenden Echauffierer nicht lange ertragen. Was sich allerdings die Süddeutsche mit ihrem Artikel leistet,

Wie sich der Umgang mit dem Oktoberfest-Attentat verändert

Ist ebenso unerträglich!

Gut, also weiter im Text…

Rechtsextremisten haben die Anschläge auf das Oktoberfest am 26. September 1980 verursacht?

35 Jahre nach den Anschlagswellen rückt Gladio wieder in das Bewusstsein zurück!

Es ist schon faszinierend, welche Brisanz alte Artikel haben. Dieser hier über Gladio, staatlicher Terror, stammt aus dem Jahr 2008 und ist in seiner Aktualität mit nichts zu überbieten. Er beschreibt die Wege einer Geheimarmee, die ihren Ursprung direkt nach Ende des 2. Weltkriegs nahm und bis in die Neuzeit reicht, und die Terror in die europäischen Staaten brachte und bringt. Wen wundert es; so einige Video-Dokumentationen sind aus den Archiven eines ZDF verschwunden. Es ist aber gelungen, alternative Dokumentationen ausfindig zu machen.
Weiterlesen

Gladio – Staatlicher Terror

Provokant aber berechtigt ist die „Preisfrage“, die der bekannte Journalist und Buchautor Gerhard Wisnewski in den Raum stellt: „Kann man eine Fernsehsendung, die von Millionen von Zuschauern gesehen wurde, totschweigen?“ Es geht um das prominenteste, weil lebende Opfer einer in Europa installierten Geheimorganisation namens „Stay behind“ oder „Gladio“. Es geht um Giuseppe Gulotta, der fast ein Leben lang eingesperrt worden war für Taten, die laut einer Dokumentation des Spartenkanals Arte von einem Geheimbündnis mit äußerster Brutalität ausgeführt wurden. Und es geht wieder um eine Episode, die kurz nach Ende des II Weltkriegs begann und offenbar nie endete.

Gulotta war in der Sendung von Markus Lanz am 14. Februar 2013 als Gast geladen und er hat seine ziemlich unglaubliche Geschichte erzählt. Eine Geschichte, die auch durch die von der Sendung unabhängigen Arte Dokumentation genährt wird. Er ist mehr oder minder der einzige Überlebende, der mit Gladio in Verbindung kam. Nur die Leitmedien scheint das nicht zu interessieren. Etwa, weil unter anderem die deutsche Regierung darüber nicht reden möchte?
Weiterlesen

Ein klares deutliches Wort zur derzeitigen Flüchtlingssituation in Europa

Der wohl in heutiger Zeit wichtigste Gedanke, um nicht direkt als Nazi, Rassist oder Rechtsradikaler beschimpft zu werden von Leuten, die wohl nicht mehr Herr ihrer Sinne sind, aber auch um aufzuzeigen, man muss die Dinge trennen und auch die Menschen sehen, die tatsächlich in Not sind und die Hilfe der Europäer brauchen:

Es gibt weiß Gott genügend Menschen in allen Teilen der Erde, die dringend unseren Schutz und Fürsorge brauchen, weil sie aufgrund ihres Glaubens und/oder ihrer politischen Einstellung ernsthaft an Leib und Leben bedroht sind. Allein die Gräueltaten des IS, der wie ein erbarmungsloser Beserker durch die islamischen Staaten tobt, lassen ernsthaft an der Menschlichkeit so mancher Menschen zweifeln. Ich spare mir hier Details zu den Gräueltaten. Wer das sehen möchte, findet im Netz der Netze reichlich „Anschauungsmaterial“. Es ist also unsere christliche Pflicht – und die zeigen wir gerne – wenn es um ernsthafte Bedrohungslagen geht.

Es gibt aber auch noch eine andere Wahrheit und die hat der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer in einem aktuellen Interview sehr deutlich gezeigt. Er hält die unkontrollierte Zuwanderung jeglicher „Flüchtlinge“ für einen kaum noch behebbaren Fehler. Er war im Interview sichtlich betroffen, schockiert und Stimme wie Haltung zeigten sein Entsetzen. Offensichtlich weiß er von Dingen, die der Bevölkerung noch nicht mitgeteilt wurden.

Und genau darum geht es hier in diesem Bericht…

Weiterlesen

Islamische Strategie

Nicht auszuschließen, dass sich die zugewanderten Muslime politisch organisieren, schreibt die Welt-Online heute angesichts des fortschreitenden Flüchtlingsdramas. Informationen und Hintergründe haben in heutiger Zeit keine lange Halbwertzeit mehr, oder sie interessieren den Autoren wohl nicht. Die Voraussetzungen für die politische Umsetzung sind lange schon geschaffen. UETD-Spitzenfunktionäre (Europäisch-Türkische Demokraten), deren Zentrale in Köln steht, und enge Vertraute Erdogans haben schon vor Jahren mit der BIG eine Partei in Deutschland geschaffen, mit der ein islamischer Einfluss demokratisch durchgesetzt werden kann.
Weiterlesen