Frau Merkel: Wir klagen an!

Welch Geistes Kind darf die Bevölkerung Deutschlands in ihrem Kopf erwarten, Frau Merkel?
Welchen Respekt zollen sie dem Eid, den sie gleich dreifach für die Bevölkerung geleistet haben, nämlich Schaden von ihr zu halten und Wohlstand zu mehren, ihr Schutz und Sicherheit zu geben?

Die Begrenztheit ihrer intellektuellen Fähigkeiten zeigt sich darin, dass sie nicht erkennen wollen oder können, welche historische Tragweite ihre weltweite Einladung an alle Asylbegehrenden besitzt. Sie sehen die täglichen Berichte und behaupten immer noch steif und fest, Deutschland schaffe das. Sie spüren instinktiv, dass – salopp gesagt – die Hütte brennt, Herrscharen von Kulturen ins Land schwemmen, die mit der christlichen, der freiheitlichen Kultur Europas nicht einmal mehr ansatzweise in Einklang zu bringen sind. Aber sie besitzen nicht die Größe, zu ihren Fehlern zu stehen. Bedenken sie; zwischen Größe und Blöße gibt es lediglich einen schmalen Grat. Sie begreifen das nicht und fahren lieber einen ganzen Kontinent vor die Wand, weil sie sich nicht die Blöße von Fehlern geben wollen!

Über Empathie müssen wir nicht reden, die besitzen sie nicht. Sie reden davon, wenn das alles nicht geschieht, was sie gern möchten, dann sei das nicht mehr ihr Land. Frau Merkel, Deutschland ist nicht ihr Land. Sie sind hier angestellt, um an höchster Stelle Volkes Meinung zu vertreten. Sie werden hierfür fürstlich bezahlt und wir, das Volk, haben ihnen eine Menge Macht dafür in die Hände gegeben. Missbrauchen sie unser Vertrauen also nicht!

Was hier folgt, ist meine persönliche Abrechnung mit ihnen und ihrer Politik, Frau Merkel!

Weiterlesen

Die letzten Tage im Führerbunker

Was so erschüttert? Man liest Berichte wie diesen, den Vergleich zwischen dem Ende des Dritten Reichs und der heutigen Situation. Sehr emotional geschrieben, man spürt die Sorge. Aber auch die reale Situation beschreibend. Dann wehrt sich der Kopf, weist es weit von sich. Nein, das kann, das darf nicht sein. Und dennoch… allerorts Chaos. Niemand scheint mehr wirklich zu wissen wo was passiert mit der unkontrollierten Flüchtlingspolitik. Öffentliche Ordnung, Regeln, Sicherheit, alles scheint irgendwie in Auflösung begriffen. Selbst die wilden Partys sind stimmig wie damals. Der Tag der deutschen Einheit wird gefeiert, es wird mit Superlativen geworben, Deutschland geht es gut, und die La Ola Fraktion schwingt die Arme.  Der Bericht wurde erweitert mit Links zur Medienwelt, die aufzeigen, dass die Empfindungen kein Hirngespinnst sind. Es fühlt sich in der Tat sehr real an…

Aber gut, lassen wir Georg S. sprechen, der den Artikel verfasst hat…

Der Untergang der Bundesrepublik, den wir gerade erleben, erinnert in seinen Bildszenen an den Untergang des Dritten Reiches. Züge voller Menschen, die im ganzen Land herumgekarrt werden, erschöpfte freiwillige Helfer, hilflose Politiker aus der zweiten Reihe und ganz weit weg in Berlin eine einsame Führerfigur im Hauptquartier, die Durchhalteparolen von sich gibt und in gestellten Filmaufnahmen ihren Schützlingen die Wangen tätschelt. Ein deutsches Deja-vu.

Weiterlesen

Es reicht sehr einfach!

Was mich von Tag zu Tag mehr so betroffen macht?
In der gesamten Bevölkerung ist so deutlich eine sehr gedrückte Stimmung zu spüren. Ganz vielen Menschen ist klar, was da derzeit so massiv in Europa hinein gespült wird, hat mit den freiheitlichen Grundsätzen der westlichen Welt nicht einmal mehr rudimentär etwas zu tun. Ich rede oft mit alten Menschen, auch mit meiner Mutter darüber, die eine irrsinnige Angst hat, dass sie nach über 45 Jahren aus ihrer Wohnung vertrieben wird. Sie stammt mit ihren 76 aus der Kriegsgeneration, 1939 geboren. Sie hat den Krieg als Kind durchlebt und kann sich heute noch an vieles erinnern. Sie sagt, ebenso war es damals. Über vieles durfte man nicht reden, weil die Wände Ohren hatten. Nachbarn, die sich wechselseitig denunziert haben. Heute würde sich das wieder so anfühlen.

Viele Menschen haben Angst. Sie haben sogar Angst, durch die Straßen zu gehen, Bummel durch die Einkaufsstraßen zu machen. Sie fürchten sich vor Übergriffen. Insbsondere Frauen und Kinder sind gefährdet, weil diese Fraktion von Hardcore-Muslimen keinerlei Respekt haben und Frauen und Kinder insbesondere als Freiwild betrachten.

Sind wir ehrlich; die meisten der Flüchtlinge sind junge Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren. Sie nehmen sich rücksichtslos was sie wollen. Und wer sich ihnen in den Weg stellt, wird mit einer Brutalität zu Boden geknüppelt, die uns Europäern unbegreiflich ist.

Weiterlesen

Baden-Würtemberg: Landesenteignungsgesetz existiert bereits seit 1982

Interessant, womit sich vom Bürger gewählte und bezahlte Landespolitiker abseits der Bevölkerung beschäftigen. Während an der Oberfläche immer wieder vereinzelt über die Enteignung von Wohnungen und Wohneigentum berichtet und darüber gestritten wird, haben Politiker lange vorher schon klare Verhältnisse geschaffen. Im Bundesland Baden-Würtemberg existiert ein Landesenteignungsgesetz bereits seit 1982, am 01. August 1982 in Kraft getreten, am 28. September 2015 den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Wie heißt es dort so schön? „Der Landtag hat am 25. März 1982 das folgende Gesetz beschlossen“.

Besonders interessant vor allem die Formulierung der Enteignungsgründe in § 2. Sie sind schwammig gehalten, so wie es bei maßgeblichen Gesetzen immer passiert. Die Auslegung der einzelnen Punkte lassen sich ziehen wie Kaugummi, so wie es Landespolitikern eben gerade ins Argument passt.

Weiterlesen

Bettina Röhl – Der große Traum von Enteignung

Der Winter naht und schon planen die Bundesländer, vorne weg Hamburg und die rot-grün regierten Bezirke Berlins, spezielle Enteignungsgesetze, zunächst für leer stehende Gewerbeimmobilien. Alles ganz verfassungskonform? Wohl kaum. Flüchtlinge werde als Vorwand für linke Systemveränderung genommen.

Anmerkung der Redaktion vorweg:
Der Begriff „Enteignung“ kann sicherlich auf vielfältige Weise in neue schöne Worte verpackt werden. Im Kern bleibt die Verletzung von Grundrechten davon unberührt. Natürlich versuchen aber ultralinks verblendete Politiker, einem ihrer Lieblingskinder einen schicken unverfänglichen Namen zu geben. Auf ähnliche Weise hat übrigens „Dr.“ Helmut Kohl Teile der Wiedervereinigung in seinem Sinne kreativ konstruiert, um sich seinen Eintrag in die Geschichtsbücher als Kanzler der Einheit zu garantieren. Constanze Paffrath hat ihm rückblickend einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht!

Weiterlesen

In Duisburg werden Wohnungen enteignet – Lügen zwecklos!

Wenn mich eines richtig auf die Palme bringen kann, dann sind es Lügen. Und einmal mehr, wenn es Politiker und Leute aus ihrem Umkreis sind. Eine von mir geschätzte Blogger-Kollegin berichtet derzeit über mehrere Löschungen eines Videos, das die Enteignung von Wohnungen in Duisburg dokumentiert. Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link selbst hat die Enteignung von Wohnungen anlässlich einer Versammlung zugegeben. Ein Zuhörer hat offenbar einen heimlichen Mitschnitt davon erzeugt und diesen ins Internet gestellt. Dieses Video sollte offenbar nicht in die Öffentlichkeit gelangen. Nun, Wir haben auf unsere Weise reagiert. Das Video wurde am 12. September 2015 bereits lokal archiviert und liegt hier nun auf unseren Servern für den Notfall zum Abruf bereit. HIER haben wir zu sagen und HIER löscht niemand etwas. Was folgt, ist unser Facebook-Kommentar, den wir voller Schadenfreude hier nun zum Besten geben:

Weiterlesen

Ein klares deutliches Wort zur derzeitigen Flüchtlingssituation in Europa

Der wohl in heutiger Zeit wichtigste Gedanke, um nicht direkt als Nazi, Rassist oder Rechtsradikaler beschimpft zu werden von Leuten, die wohl nicht mehr Herr ihrer Sinne sind, aber auch um aufzuzeigen, man muss die Dinge trennen und auch die Menschen sehen, die tatsächlich in Not sind und die Hilfe der Europäer brauchen:

Es gibt weiß Gott genügend Menschen in allen Teilen der Erde, die dringend unseren Schutz und Fürsorge brauchen, weil sie aufgrund ihres Glaubens und/oder ihrer politischen Einstellung ernsthaft an Leib und Leben bedroht sind. Allein die Gräueltaten des IS, der wie ein erbarmungsloser Beserker durch die islamischen Staaten tobt, lassen ernsthaft an der Menschlichkeit so mancher Menschen zweifeln. Ich spare mir hier Details zu den Gräueltaten. Wer das sehen möchte, findet im Netz der Netze reichlich „Anschauungsmaterial“. Es ist also unsere christliche Pflicht – und die zeigen wir gerne – wenn es um ernsthafte Bedrohungslagen geht.

Es gibt aber auch noch eine andere Wahrheit und die hat der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer in einem aktuellen Interview sehr deutlich gezeigt. Er hält die unkontrollierte Zuwanderung jeglicher „Flüchtlinge“ für einen kaum noch behebbaren Fehler. Er war im Interview sichtlich betroffen, schockiert und Stimme wie Haltung zeigten sein Entsetzen. Offensichtlich weiß er von Dingen, die der Bevölkerung noch nicht mitgeteilt wurden.

Und genau darum geht es hier in diesem Bericht…

Weiterlesen

Seehofer spricht Klartext… und ist sichtlich schockiert…

So schockiert, entsetzt ist mir in all den Jahren noch nie ein Politiker begegnet. Seehofer spricht Klartext, recht ungefiltert – endich mal – seiner Stimme und Haltung ist aber deutlich der Schock, Entsetzen und Erschöpfung anzumerken. Man könnte in der Tat auf die Idee kommen, er weiß von Dingen, die der Bevölkerung – noch – vorenthalten bleibt.

Bitte das Video aufmerksam hören und sehen. Im Anschluss daran steht der Kommentar eines Youtube Nutzers zur Verfügung:

Weiterlesen

Eishalle in Gelsenkirchen wird zur Flüchtlingsunterkunft

Die Enteignung von Gebäuden findet wohl zwischenzeitlich auf breiterer Front statt. Wie die WAZ berichtet, wurde über die Emscher-Lippe Eishalle in Gelsenkirchen zur Unterbringung weiterer 300 Flüchtlinge verfügt. Die dort regelmäßig im Training stehende Eishockeymannschaft „Schalker Haie“ wird schlicht rausgeworfen und muss sich um Ersatz in den umliegenden Städten bemühen.

Die Bezirksregierung Münster ist stellvertretend für die Landesregierung mit Nachdruck auf Gelsenkirchen zugetreten und hat dringend um die Unterbringung weiterer Flüchtlinge „gebeten“.

Eishalle in Gelsenkirchen wird zur Flüchtlingsunterkunft

 

Enteignungen, Beschlagnahmung, Vertreibung von Mietern und Hausbesitzern

Auf dieser Sammelseite werden künftig alle Fälle von Enteignungen und Beschlagnahmungen von Wohnungen erfasst, der wir habhaft werden. Von Politikern, Medienvertretern und Gutmenschen wird ja gerne die Behauptung aufgestellt, so etwas gäbe es in Deutschland nicht. Informationen darüber seien lediglich kranke Fantasien von Rechtsextremisten, Nazis und Ausländerhassern, um Hetze über Flüchtlinge zu betreiben.

Tut mir leid, werte Damen und Herren, Enteignungen und Beschlagnahmungen finden in der Tat schon seit längerer Zeit statt. Derzeit treffen sie noch sozial schwache Menschen, die keine Lobby haben und sich nicht wehren können. Die Sammlung hier kann und soll uns Kritikern helfen, im Bedarfsfall Argumente mit auf den Weg zu bekommen und um so manchen Politiker Lügen zu strafen.

Übrigens; jegliche hier vorgestellten Videobeiträge wurden lokal archiviert für den Fall, dass sie auf rätselhafter Weise aus dem kollektiven Gedächtnis verschwinden sollten. Im Zweifelsfall werden sie dann hier auf dem eigenen Server zur Verfügung gestellt. Wir hier wissen wie man sorgfältig journalistisch recherchiert.

Weiterlesen

1 2