Manche Wahrheiten dürfen nicht wahr sein…

Schon Josef Pulitzer hat gesagt: Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen. Die Wahrheit ist einmalig. Sie ist weder politisch, noch auf andere Weise in irgendeiner Form justierbar, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Es ist das Wesen des Journalismus, der Wahrheit  auf den Grund zu gehen, sie folgerichtig zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Notfalls auch gegen den herrschenden Zeitgeist.

Nicht aber in der Welt der Angela Merkel. Für sie gilt einzig; wenn etwas nicht richtig läuft, dann trifft sie keine Schuld. Dann sind das generell andere, die das eben nicht in ihrem Sinne ausgeführt haben. Ereignisse, die passieren und nicht in ihre Ideologie passen, werden von einem Heer an willigen Helfern ausradiert, als Spam markiert oder gelöscht, damit die Bevölkerung davon nichts erfährt. Es gibt nur eine Wahrheit und das ist Merkels Wahrheit. Fakten belegen hier jetzt, dass mit großer Wahrscheinlichkeit Scripte und reichlich Helfer dafür sorgen, dass keine für Merkel gefährlichen Informationen an die Öffentlichkeit geraten.

Weiterlesen

Biker für Deutschland – Demo am 20. Mai 2018 in Berlin

Eine Gruppe Biker sich das Ziel gesetzt, für den 20. Mai 2018 eine Demonstration in Berlin zu planen. Geplant ist eine gemeinsame Tour bis zum Brandenburger Tor, die das folgende Ziel hat:

Wir sind keine politische Vereinigung und stehen keiner Partei nahe. Folgendes Zeichen soll gesetzt werden: Wiederherstellung des Schutzes der deutschen Bürger, insbesondere Kinder, Frauen und Rentner. Rückendeckung unserer Sicherheitskräfte, seitens der Politik und Justiz, um Vorkommnisse wie Entwaffnungen und Verletzungen derselben zu verhindern. Hierdurch Wiedererlangung von Anerkennung und Respekt vor deutschen Regeln und Gesetzen, sowie deren Vertreter.

Die Veröffentlichung hier hat das Ziel, auch denjenigen Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht oder noch nicht im sozialen Netzwerk Facebook aktiv sind. Der Link hierzu darf also herzlich gern frei verteilt werden.

Bitte beachten! Der Autor des Artikels hier ist NICHT der Initiator der Demo!

Weiterlesen

Antisemitismus ist kein rechtsextremes Problem sondern ein islamisches

Der deutsch-jüdische Historiker Michael Wolffsohn greift aktuell gerade wieder die Antisemitismusdebatte in Deutschland auf und kritisiert insbesondere die Bundesregierung, die zuletzt am 27. Januar 2018 erst wieder den „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ ausgerufen hat. Allerdings ohne die Verursacher des neuen Antisemitismus zu nennen. Wörtlich äußert Wolffsohn , „der deutsche Staat macht sich immer öfter lächerlich„. Und auch „es ist unbestreitbar, dass Gewalt gegen Juden durch zumeist junge Muslime zugenommen hat – quantitativ und qualitativ….“.

Muslimischer Antisemitismus ist in Deutschland und Europa allgegenwärtig. Er beginnt bereits in Schulen, wo zuletzt in Frankreich einem 15-jährigen jüdischen Mädchen das Gesicht zerschnitten wurde.  Bei der Tat wurde antisemitische Graffiti auf die Wände geschmiert und sie geschah genau drei Jahre nach einem tödlichen islamischen Terroranschlag auf den Hyper Cacher-Markt in der französischen Hauptstadt, bei dem vier Juden ums Leben kamen.

Weiterlesen

Die Arroganz der Macht – Die Schande von Kandel

Respekt! Am 27. Dezember 2017 wurde die 15-jährige Mia in Kandel in einem DM Markt von einem augenscheinlich ebenfalls minderjährigen Asylbegehrer auf bestialische Weise ermordet. Selbst die ermittelnde Staatsanwaltschaft spricht zwischenzeitlich von Mord. Die Bürger der Stadt sind entsetzt ob der Tat, die viele Väter hat. Dank des Initiators Marco Kurz und anderer Organisatoren wurde ein Trauermarsch als letzte Ehre für das ermordete Mädchen abgehalten, sowie Demonstrationen als Zeichen dafür, dass sich die Bürger die immer gefährlicher werdenden Zustände im Ort nicht länger gefallen lassen. Zudem als Zeichen dafür, dass Kandel überall ist. Dem derzeitigen 2. Bürgermeister Kandels fällt nichts anderes dazu ein, als sich in selbstherrlicher Weise über geltendes Recht hinweg zu setzen und ebenso selbstherrlich zu fordern, er möchte bitteschön zuerst gefragt werden, ob das überhaupt genehm ist. Zudem merkte er an, das müsse doch nicht unbedingt in Kandel stattfinden.

Gut, Herr Tielebörger, hier folgt die Antwort und Fortbildung in  Demokratie, Anstand, Moral und zivilisiertem Verhalten!

Weiterlesen

Die letzten Tage im Führerbunker

Was so erschüttert? Man liest Berichte wie diesen, den Vergleich zwischen dem Ende des Dritten Reichs und der heutigen Situation. Sehr emotional geschrieben, man spürt die Sorge. Aber auch die reale Situation beschreibend. Dann wehrt sich der Kopf, weist es weit von sich. Nein, das kann, das darf nicht sein. Und dennoch… allerorts Chaos. Niemand scheint mehr wirklich zu wissen wo was passiert mit der unkontrollierten Flüchtlingspolitik. Öffentliche Ordnung, Regeln, Sicherheit, alles scheint irgendwie in Auflösung begriffen. Selbst die wilden Partys sind stimmig wie damals. Der Tag der deutschen Einheit wird gefeiert, es wird mit Superlativen geworben, Deutschland geht es gut, und die La Ola Fraktion schwingt die Arme.  Der Bericht wurde erweitert mit Links zur Medienwelt, die aufzeigen, dass die Empfindungen kein Hirngespinnst sind. Es fühlt sich in der Tat sehr real an…

Aber gut, lassen wir Georg S. sprechen, der den Artikel verfasst hat…

Der Untergang der Bundesrepublik, den wir gerade erleben, erinnert in seinen Bildszenen an den Untergang des Dritten Reiches. Züge voller Menschen, die im ganzen Land herumgekarrt werden, erschöpfte freiwillige Helfer, hilflose Politiker aus der zweiten Reihe und ganz weit weg in Berlin eine einsame Führerfigur im Hauptquartier, die Durchhalteparolen von sich gibt und in gestellten Filmaufnahmen ihren Schützlingen die Wangen tätschelt. Ein deutsches Deja-vu.

Weiterlesen

Es reicht sehr einfach!

Was mich von Tag zu Tag mehr so betroffen macht?
In der gesamten Bevölkerung ist so deutlich eine sehr gedrückte Stimmung zu spüren. Ganz vielen Menschen ist klar, was da derzeit so massiv in Europa hinein gespült wird, hat mit den freiheitlichen Grundsätzen der westlichen Welt nicht einmal mehr rudimentär etwas zu tun. Ich rede oft mit alten Menschen, auch mit meiner Mutter darüber, die eine irrsinnige Angst hat, dass sie nach über 45 Jahren aus ihrer Wohnung vertrieben wird. Sie stammt mit ihren 76 aus der Kriegsgeneration, 1939 geboren. Sie hat den Krieg als Kind durchlebt und kann sich heute noch an vieles erinnern. Sie sagt, ebenso war es damals. Über vieles durfte man nicht reden, weil die Wände Ohren hatten. Nachbarn, die sich wechselseitig denunziert haben. Heute würde sich das wieder so anfühlen.

Viele Menschen haben Angst. Sie haben sogar Angst, durch die Straßen zu gehen, Bummel durch die Einkaufsstraßen zu machen. Sie fürchten sich vor Übergriffen. Insbsondere Frauen und Kinder sind gefährdet, weil diese Fraktion von Hardcore-Muslimen keinerlei Respekt haben und Frauen und Kinder insbesondere als Freiwild betrachten.

Sind wir ehrlich; die meisten der Flüchtlinge sind junge Männer im Alter von 18 bis 30 Jahren. Sie nehmen sich rücksichtslos was sie wollen. Und wer sich ihnen in den Weg stellt, wird mit einer Brutalität zu Boden geknüppelt, die uns Europäern unbegreiflich ist.

Weiterlesen

Seehofer spricht Klartext… und ist sichtlich schockiert…

So schockiert, entsetzt ist mir in all den Jahren noch nie ein Politiker begegnet. Seehofer spricht Klartext, recht ungefiltert – endich mal – seiner Stimme und Haltung ist aber deutlich der Schock, Entsetzen und Erschöpfung anzumerken. Man könnte in der Tat auf die Idee kommen, er weiß von Dingen, die der Bevölkerung – noch – vorenthalten bleibt.

Bitte das Video aufmerksam hören und sehen. Im Anschluss daran steht der Kommentar eines Youtube Nutzers zur Verfügung:

Weiterlesen

Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider zum Islam

Der Islam gehört zu Deutschland, so wie Bundespolitiker das dem Volk immer wieder gern einreden und unter Druck setzen möchte? Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider hat dazu eine sehr andere Erklärung und begründet sie auch mehr als ausreichend.

Schachtschneider sollte über jeden Zweifel erhaben sein. Er ist Jurist, Staatsrechtler, und er hat an zahlreichen Gesetzen mitgewirkt. Seine Vita ist beeindruckend, ebenso wie seine sehr einleuchtende Erklärung:

Der Islam ist mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung unvereinbar.

Er verlangt nach dem Gottesstaat.

Jede Herrschaft von Menschen über Menschen ist durch Allah befohlen.

Demokratie, Gewaltenteilung, Opposition sind dem Islam wesensfremd.

Die Menschenrechte stehen in der islamischen Gemeinschaft unter dem Vorbehalt der Scharia.

Der Koran und die koranische Tradition und damit auch die Scharia mit den Hudud-Strafen (Steinigen, Köpfen, Amputieren, Auspeitschen) sind das höchste Gesetz. Der Islam akzeptiert, abgesehen vom Übertritt zum Islam, die Religionsfreiheit nicht.
Weiterlesen