Manche Wahrheiten dürfen nicht wahr sein…

Schon Josef Pulitzer hat gesagt: Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen. Die Wahrheit ist einmalig. Sie ist weder politisch, noch auf andere Weise in irgendeiner Form justierbar, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Es ist das Wesen des Journalismus, der Wahrheit  auf den Grund zu gehen, sie folgerichtig zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Notfalls auch gegen den herrschenden Zeitgeist.

Nicht aber in der Welt der Angela Merkel. Für sie gilt einzig; wenn etwas nicht richtig läuft, dann trifft sie keine Schuld. Dann sind das generell andere, die das eben nicht in ihrem Sinne ausgeführt haben. Ereignisse, die passieren und nicht in ihre Ideologie passen, werden von einem Heer an willigen Helfern ausradiert, als Spam markiert oder gelöscht, damit die Bevölkerung davon nichts erfährt. Es gibt nur eine Wahrheit und das ist Merkels Wahrheit. Fakten belegen hier jetzt, dass mit großer Wahrscheinlichkeit Scripte und reichlich Helfer dafür sorgen, dass keine für Merkel gefährlichen Informationen an die Öffentlichkeit geraten.

Weiterlesen

Die Arroganz der Macht – Die Schande von Kandel

Respekt! Am 27. Dezember 2017 wurde die 15-jährige Mia in Kandel in einem DM Markt von einem augenscheinlich ebenfalls minderjährigen Asylbegehrer auf bestialische Weise ermordet. Selbst die ermittelnde Staatsanwaltschaft spricht zwischenzeitlich von Mord. Die Bürger der Stadt sind entsetzt ob der Tat, die viele Väter hat. Dank des Initiators Marco Kurz und anderer Organisatoren wurde ein Trauermarsch als letzte Ehre für das ermordete Mädchen abgehalten, sowie Demonstrationen als Zeichen dafür, dass sich die Bürger die immer gefährlicher werdenden Zustände im Ort nicht länger gefallen lassen. Zudem als Zeichen dafür, dass Kandel überall ist. Dem derzeitigen 2. Bürgermeister Kandels fällt nichts anderes dazu ein, als sich in selbstherrlicher Weise über geltendes Recht hinweg zu setzen und ebenso selbstherrlich zu fordern, er möchte bitteschön zuerst gefragt werden, ob das überhaupt genehm ist. Zudem merkte er an, das müsse doch nicht unbedingt in Kandel stattfinden.

Gut, Herr Tielebörger, hier folgt die Antwort und Fortbildung in  Demokratie, Anstand, Moral und zivilisiertem Verhalten!

Weiterlesen

Gerd Held: Die Grenzlüge: Merkel flieht die Wirklichkeit

Die Kanzlerin hat die Verantwortung doppelt ausgelagert: auf das internationale Parkett und auf die örtlichen Verwaltungsebenen. Im Zwischenraum ist der Bund aus dem Schneider. Der Bund hantiert mit Worten und Geld, aber irgendeine direkte Berührung mit dem Migrantenproblem meidet er. Berlin hat sich auf die Moderatorenrolle zurückgezogen.

Weiterlesen

Mann in Essen tot geprügelt: Wo bleiben die Lichterketten, die Proteste der Islam-Verbände, die Sondersendungen mit Jauch und Kerner?

In der Ruhrgebietsstadt Essen wurde ein 43-jähriger Mann von zwei jugendlichen türkischen Intensivstraftätern überfallen und so schwer verletzt, dass er am gestrigen 12. Oktober im Krankenhaus verstarb. Er sei ein Zufallsopfer gewesen, tot geprügelt aus Habgier, so die Polizei und WAZ als einziges Medium, das überhaupt darüber berichtete. Todesursache: Knochenbrüche im Gesicht und Schädelbasisbruch.

Wo sind die Schlagzeilen in den Medien?
Wo die Empörung der Islam-Verbände in Deutschland?
Wo sind die Lichterketten?
Die Sondersendungen von Jauch und Kerner?
Wo Herr Gauck, der mit betroffener Miene von der deutschen Schande berichtet?
Nur ein Christ, nicht wahr?
Ein bedauerlicher Einzelfall, sozusagen ein Kollateralschaden, gelle?

Weiterlesen

Externer Bericht: Die repektlosen “trojanischen” Flüchtlinge

Ich habe noch nie so undankbare Flüchtlinge gesehen. In keinem Land der Welt. Wer wirklich Hilfe brauchte, war immer für alles dankbar. Was uns allerdings zur Zeit “serviert” wird ist die reinste Respektlosigkeit. Man verwährt gutes Essen wofür unsere armen Rentner dankbar wären. Man wirft gute Kleidung auf den Müll, die unseren Obdachlosen fehlt. Man beschwert sich über miserable Unterkünfte, die unseren obdachlosen Kindern helfen würden. Nun liest man überall, dass Flüchtlinge demonstrieren und in den Hungerstreik gehen. Das ist mehr als lächerlich. Deutsche schreiben ihnen Schilder die sie hoch halten, ohne das sie genau wissen was drauf steht. Sie stellen Ansprüche an ein Sozialsystem, für das die Deutschen nach dem Krieg hart arbeiten mussten.

Mein Respekthut für Nicole Merten-Panitz, die diesen sehr persönlichen und wahren Bericht geschrieben hat. Ich hoffe, die Übernahme ist ok. Die Worte verdienen es, so weit wie möglich bekannt zu werden…

Weiterlesen

Die politischen Voraussetzungen für die Durchsetzung islamischer Interessen wurden längst geschaffen

Nicht auszuschließen, dass sich die zugewanderten Muslime politisch organisieren, schreibt die Welt-Online heute angesichts des fortschreitenden Flüchtlingsdramas. Informationen und Hintergründe haben in heutiger Zeit keine lange Halbwertzeit mehr, oder sie interessieren den Autoren wohl nicht. Die Voraussetzungen für die politische Umsetzung sind lange schon geschaffen. UETD-Spitzenfunktionäre (Europäisch-Türkische Demokraten), deren Zentrale in Köln steht, und enge Vertraute Erdogans haben schon vor Jahren mit der BIG eine Partei in Deutschland geschaffen, mit der ein islamischer Einfluss demokratisch durchgesetzt werden kann.

Mit dieser demokratischen Durchsetzungsfähigkeit wird auch die Aufforderung eines Imam umgesetzt, der ca. 2006 Muslime schon ermunterte „werdet politisch aktiv und sorgt so für eine enge Einbindung islamischer Interessen in Deutschland. Die BIG gibt sich heute zwar weltoffener, verfolgt aber nach wie vor die Umsetzung rein islamischer Interessen. Wie weit der islamische Masterplan bereits umgesetzt wurde, zeigt nicht zuletzt die Forderung der Flüchtlingsbeauftragten im Bund, Aydan Özoguz, die zufälligerweise auch SPD Vize ist. In ihrem Masterplan zur Integration von Asylbewerbern forderte sie zuletzt erst, Deutsche haben sich in ihrem eigenen Land zu integrieren.

Islamische Interessen werden in den westlichen Staaten offenbar mit einer Strategie umgesetzt, für die europäische Politiker nicht empfänglich sind. Sie können sich ganz offensichtlich nicht vorstellen wie trickreich Muslime ihre eigenen Vorstellungen von Kultur und Leben durchsetzen und für klare Verhältnisse sorgen.

Weiterlesen

Frau Merkel: Wir klagen an!

Welch Geistes Kind darf die Bevölkerung Deutschlands in ihrem Kopf erwarten, Frau Merkel?
Welchen Respekt zollen sie dem Eid, den sie gleich dreifach für die Bevölkerung geleistet haben, nämlich Schaden von ihr zu halten und Wohlstand zu mehren, ihr Schutz und Sicherheit zu geben?

Die Begrenztheit ihrer intellektuellen Fähigkeiten zeigt sich darin, dass sie nicht erkennen wollen oder können, welche historische Tragweite ihre weltweite Einladung an alle Asylbegehrenden besitzt. Sie sehen die täglichen Berichte und behaupten immer noch steif und fest, Deutschland schaffe das. Sie spüren instinktiv, dass – salopp gesagt – die Hütte brennt, Herrscharen von Kulturen ins Land schwemmen, die mit der christlichen, der freiheitlichen Kultur Europas nicht einmal mehr ansatzweise in Einklang zu bringen sind. Aber sie besitzen nicht die Größe, zu ihren Fehlern zu stehen. Bedenken sie; zwischen Größe und Blöße gibt es lediglich einen schmalen Grat. Sie begreifen das nicht und fahren lieber einen ganzen Kontinent vor die Wand, weil sie sich nicht die Blöße von Fehlern geben wollen!

Über Empathie müssen wir nicht reden, die besitzen sie nicht. Sie reden davon, wenn das alles nicht geschieht, was sie gern möchten, dann sei das nicht mehr ihr Land. Frau Merkel, Deutschland ist nicht ihr Land. Sie sind hier angestellt, um an höchster Stelle Volkes Meinung zu vertreten. Sie werden hierfür fürstlich bezahlt und wir, das Volk, haben ihnen eine Menge Macht dafür in die Hände gegeben. Missbrauchen sie unser Vertrauen also nicht!

Was hier folgt, ist meine persönliche Abrechnung mit ihnen und ihrer Politik, Frau Merkel!

Weiterlesen

Roland Tichy: Gesundheitskarte für alle: Einladung zur Behandlungsreise

Die Gesundheitskarte für alle ist eine Einladung zur kostenlosen Behandlung aller, die im Asylverfahren keine Chance haben. Die deshalb kommen, sind nicht die Ärmsten. Ein Verdrängungswettbewerb mit Pflichtversicherten wäre die Folge – und die Bereicherung des Leistungskatalogs der Schleuser wie dieser selbst, schreibt unser Gastautor, der als Arzt global unterwegs ist.

Bis jetzt werden nur akute Erkrankungen von Asylbewerbern in Deutschland behandelt. Angela Merkel prüft nun, ob sie den Vorschlag der Grünen übernehmen und Asylbewerber mit einer Gesundheitskarte ausstatten soll. Wäre das gerecht? Oder wäre das ein zusätzlicher Anreiz für illegale Einwanderung? Kann die Gesundheitskarte für Asylbewerber auch Nachteile für die deutsche Bevölkerung mit sich bringen?

Weiterlesen

Offener Brief an Angela Merkel von einem Bürger dieses Landes

Diverse Politiker und Medien werden nicht müde darin, die sich immer mehr verschärfende Flüchtlingsproblematik schön zu reden und alles unter einem kaum noch verständlichen „Refugee Welcome“ Hype zu stellen, normalen Menschen direkt Rassismus zu unterstellen, sie als Pack und Nazis zu bezeichen. Das, obwohl zwischenzeitlich sogar gestandene Journalisten und einige wenige politische Schwergewichte in Berlin ein Ende dieses Irrsinns fordern. Bettina Röhl, Roland Tichy, Horst Seehofer, ja selbst ein Thomas de Maizière fordern ein Ende des unkontrollierten Einwanderungswahns.

Wie sich die Situation innerhalb der Bevölkerung anfühlt, erfährt man lediglich, wenn man mit den Menschen spricht. Wir veröffentlichen hier heute einen offenen Brief an Angela Merkel mit ausdrücklicher Genehmigung des Verfassers, dies mit seinem vollen Namen zu tun. Er steht zu dem, was er sagt, so Heinz Brochonski. Respekt unsererseits für den Mut, der weiß Gott nicht selbstverständlich ist.

Weiterlesen

Erdogan droht Russland: Welche Ziele verfolgt die Türkei?

Welche Rolle spielt die Türkei im Syrien-Konflikt?
Türkische Jagdflugzeuge haben einen russischen Kampfjet abgefangen, der laut offizieller Meldungen in den türkischen Luftraum eingedrungen war. Die türkische Luftwaffe hat in der Vergangenheit bereits mehrfach in den Krieg gegen syrische Rebellen eingegriffen und spielt offenbar ihr eigenes Spiel. Ein syrisches Kampfflugzeug wurde abgeschossen, weil es im grenznahen Gebiet Rebellen angegriffen hat. Erdogan wird schon seit geraumer Zeit vorgeworfen, sein Engagement gegen den IS lediglich dazu zu missbrauchen, Kurden zu verfolgen. Zudem verfolgt er gemeinsam mit den USA das Ziel, Assad aus Syrien zu vertreiben. Wohl bemerkt; Assad selbst ist Alawit, eine Minderheit in Syrien. Laut glaubwürdiger Aussagen zahlreicher syrischer Bürger sei die weltweite Medienschelte gegen Assad zynisch und ungerecht. Unter seiner und der Hand seines Vaters gehe es Syrern den Umständen entsprechend gut.

Weiterlesen

1 2 3 10