Biker für Deutschland – Demo am 20. Mai 2018 in Berlin

Eine Gruppe Biker sich das Ziel gesetzt, für den 20. Mai 2018 eine Demonstration in Berlin zu planen. Geplant ist eine gemeinsame Tour bis zum Brandenburger Tor, die das folgende Ziel hat:

Wir sind keine politische Vereinigung und stehen keiner Partei nahe. Folgendes Zeichen soll gesetzt werden: Wiederherstellung des Schutzes der deutschen Bürger, insbesondere Kinder, Frauen und Rentner. Rückendeckung unserer Sicherheitskräfte, seitens der Politik und Justiz, um Vorkommnisse wie Entwaffnungen und Verletzungen derselben zu verhindern. Hierdurch Wiedererlangung von Anerkennung und Respekt vor deutschen Regeln und Gesetzen, sowie deren Vertreter.

Die Veröffentlichung hier hat das Ziel, auch denjenigen Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht oder noch nicht im sozialen Netzwerk Facebook aktiv sind. Der Link hierzu darf also herzlich gern frei verteilt werden.

Bitte beachten! Der Autor des Artikels hier ist NICHT der Initiator der Demo!

Weiterlesen

Das Auslöschen der europäischen Kultur – Mohren Apotheken sollen ihre Namen verlieren

Rassismus Vorwürfe ziehen offensichtlich immer. Mohren hat es keine mehr zu geben. Weder als Süßigkeit in Form des Mohrenkopfes, noch neuerdings als Name von Apotheken, so wie sie zahlreich seit Jahrhunderten in Deutschland existieren. Primär rollfähig gemacht hat die aktuelle Narzisstentat die aus Kenia stammende Virginia Wangare Greiner, die in verschiedenen Medienberichten fälschlich als Aktivistin bezeichnet wird. Recherchen zeigen allerdings, dass die „Dame“ Mitglied der Ausländer- und Ausländerinnenvertretung in Frankfurt ist. Sie ist über die Liste Afrikanische Stimme auf Platz 31 dort hineingewählt worden und als Sozialarbeiterin tätig. In Frankfurt sind aktuell 2 Apotheken von dem Problem betroffen, denen Rassismus unterstellt wird. Ein am 05.02.2018 gesendeter Fernsehbericht zeigt allerdings, diese Debatte wird derzeit deutschlandweit geführt.

Mit anderen Worten; nachdem Kinderbücher und Märchen nach politischen Unkorrektheiten durchforstet wurden, hierzu im Innenteil mehr, machen sich fremde Kulturen nun an die Arbeit, auch andere, jahrhunderte alte Traditionen in Deutschland zu zerstören und aus dem kollektiven Gedächtnis zu löschen. Wen wundert es, dass faschistische Organisationen höchst erfreut sind. Ist es doch deren primäre Aufgabe, alles Deutsche zu zerstören!

Weiterlesen

Antisemitismus ist kein rechtsextremes Problem sondern ein islamisches

Der deutsch-jüdische Historiker Michael Wolffsohn greift aktuell gerade wieder die Antisemitismusdebatte in Deutschland auf und kritisiert insbesondere die Bundesregierung, die zuletzt am 27. Januar 2018 erst wieder den „Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“ ausgerufen hat. Allerdings ohne die Verursacher des neuen Antisemitismus zu nennen. Wörtlich äußert Wolffsohn , „der deutsche Staat macht sich immer öfter lächerlich„. Und auch „es ist unbestreitbar, dass Gewalt gegen Juden durch zumeist junge Muslime zugenommen hat – quantitativ und qualitativ….“.

Muslimischer Antisemitismus ist in Deutschland und Europa allgegenwärtig. Er beginnt bereits in Schulen, wo zuletzt in Frankreich einem 15-jährigen jüdischen Mädchen das Gesicht zerschnitten wurde.  Bei der Tat wurde antisemitische Graffiti auf die Wände geschmiert und sie geschah genau drei Jahre nach einem tödlichen islamischen Terroranschlag auf den Hyper Cacher-Markt in der französischen Hauptstadt, bei dem vier Juden ums Leben kamen.

Weiterlesen

Die Arroganz der Macht – Die Schande von Kandel

Respekt! Am 27. Dezember 2017 wurde die 15-jährige Mia in Kandel in einem DM Markt von einem augenscheinlich ebenfalls minderjährigen Asylbegehrer auf bestialische Weise ermordet. Selbst die ermittelnde Staatsanwaltschaft spricht zwischenzeitlich von Mord. Die Bürger der Stadt sind entsetzt ob der Tat, die viele Väter hat. Dank des Initiators Marco Kurz und anderer Organisatoren wurde ein Trauermarsch als letzte Ehre für das ermordete Mädchen abgehalten, sowie Demonstrationen als Zeichen dafür, dass sich die Bürger die immer gefährlicher werdenden Zustände im Ort nicht länger gefallen lassen. Zudem als Zeichen dafür, dass Kandel überall ist. Dem derzeitigen 2. Bürgermeister Kandels fällt nichts anderes dazu ein, als sich in selbstherrlicher Weise über geltendes Recht hinweg zu setzen und ebenso selbstherrlich zu fordern, er möchte bitteschön zuerst gefragt werden, ob das überhaupt genehm ist. Zudem merkte er an, das müsse doch nicht unbedingt in Kandel stattfinden.

Gut, Herr Tielebörger, hier folgt die Antwort und Fortbildung in  Demokratie, Anstand, Moral und zivilisiertem Verhalten!

Weiterlesen

Update: Landtagswahl 2017 in NRW kreativ gestaltet – AFD benachteiligt

Wahlen sollen frei sein, geheim, und sie sollen jeder teilnehmenden Partei oder Wählergruppe dieselben Chancen einräumen. Wie das Wahlformular bzw. der Stimmzettel beschaffen sein muss, regelt in NRW die Kommunalwahlverordnung vom 31.08.1993.

Zumindest theoretisch, auf dem Papier, denn die Realität sieht anders aus. Die Beschaffenheit der Stimmzettel für die Kommunalwahl 2017 zeigt sehr klar und eindeutig eine Benachteiligung des schärfsten Mitbewerbers, der AFD. Zwischen den einstigen Volksparteien wie CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke und anderen ist ein deutlicher Leerraum eingefügt auf dem zudem mehrfach gefaltenen Stimmzettel. Es ist anzunehmen, dass relevant vielen Wählern nicht auffällt, dass nach dem langen Leerraum noch eine weitere Partei zur Auswahl steht.

Weiterlesen

Christen spielen keine Rolle im Bewusstsein deutscher Medien und Politiker

Medien, Politiker, offenbar verirrte Gutmenschen und Wohltätigkeitsorganisationen werden nicht müde darin, regelrecht eine Gehirnwäsche durchzuführen. Traumatisierte Flüchtlinge, verzweifelte Bürgerkriegsopfer, bei Leib und Leben bedrohte Menschen, die dringend die Hilfe und den Schutz der europäischen Staaten benötigen. Wohl bewusst ausgeblendet wird, dass es sich mehrheitlich um Muslime handelt, um Islamisten, und oft um Kulturen, die weder in der Lage noch willens sind, sich in die freiheitliche westliche Kultur zu integrieren. Im Gegenteil schlagen meist junge männliche Wirtschaftsmigranten und oft genug Kriminelle auf, die fordern, schlagen, rauben und vergewaltigen, weil sie nie anderes gelernt haben.

Wirklich traumatisiert sind Christen weltweit, die auch hier in Deutschland Schutz suchen und auch hier von ihren Peinigern verfolgt und terrorisiert werden. Weitgehend unbeachtet von Politik und Medien. Der Journalist David Berger hat aktuell gerade erst wieder einen Bericht mit Bezug zu BKA Statistiken veröffentlicht und Betroffene sprechen lässt.

Weiterlesen

Es geht um unsere schöne Heimat, Frau Merkel?

Es geht um etwas, nämlich im wahrsten Sinne des Wortes um unsere schöne Heimat!

Das waren ihre Worte, Frau Merkel, die sie während ihrer Wahlkampfveranstaltung in der Schützenhalle in Brilon gesagt haben. Sie haben die Besucher aufgefordert, jeden Menschen anzusprechen und ihn davon zu überzeugen, am kommenden Sonntag die CDU und Armin Laschet zu wählen, damit unsere schöne Heimat erhalten bleibt. Sie und ihre Partei pflastern NRW mit Wahlplakaten zu, die Sicherheitsprobleme in NRW vermitteln, und dass mit der CDU alles anders wird.

Ist das Absicht, oder haben sie einfach vergessen oder ausgeblendet, dass IHR Armin Laschet zu seiner Zeit als Integrationsminister unter der Rüttgers Landesregierung 2005 bis 2010 für eine verfehlte Integration verantwortlich ist?

Dass ER es war, der Massen an Zuwanderern erlaubt und sogar gut geheißen hat, die weder kulturell noch willens waren und sind, sich an die freiheitliche westliche Kultur wenigstens rudimentär anzupassen?

Dass Armin Laschet sein NRW als Musterbeispiel gelungener Integration bezeichnet und Vorwürfe gegen den verlängerten Arm der türkischen Religionsbehörde, die DITIB, regelrecht abgebügelt und sie verteidigt hat, während aufklärende Fernsehberichte eine ganz andere Sprache sprechen (Videobeitrag TAFF, SAT1)?

Dass er es war, der einer aggressiven salafistischen Szene Tür und Tor geöffnet hat?

Und haben sie ausgeblendet, dass sich die Sicherheitslage nicht nur in NRW dramatisch verändert hat sondern in ganz Deutschland?

Weiterlesen

Mit Armin Laschet wird alles schöner, sauberer, besser, sicherer?

Der CDU Politiker Armin Laschet schickt sich an, bei der anstehenden Landtagswahl 2017 in NRW zum neuen Ministerpräsidenten gekürt zu werden. Das Bundesland sicherer will er machen, der Wirtschaft auf die Beine helfen, neue Lehrer einstellen, das Asylchaos beseitigen. So zumindest versprechen das die Wahlplakate, die derzeit NRW zieren. Sie sind zynisch, sie sind eine Frechheit, sie sind arrogant und sie zeichnen ein Bild, das Laschet nicht steht.

Die Medien werden nicht müde, Laschet Schützenhilfe zu geben. Sie werden nicht müde darin, die Fehler der derzeitigen rot-grünen Landesregierung anzuprangern und aus NRW eine Todeszone zu formen, in der sich kein Mensch mehr hinein traut. Das ist hanebüchener Blödsinn, bis auf vereinzelte Stadtteile in Problemstädten leben hier viele orientalische Christen. Einzelne Stadtteile Essens sind das, Teile Gelsenkirchens, und ja, Duisburg. Duisburg Marxloh, da wo die Merkez Moschee gebaut wurde, die Laschet immer als Vorzeigeprojekt und Beispiel gelungener Integration mit stolz geschwellter Brust verteidigt hat. Aber Laschet hat auch noch andere Leichen im Keller.

Weiterlesen

Meinungsmanipulation

So mancher mag ja gerne glauben, wir leben in Deutschland in einer Demokratie, in einer Republik mit freiheitlich-demokratischer Grundhaltung. In einem Land, in dem Parlamentarier als Volkes Stimme in einer erfolgsorientierten Streitkultur den besten Kompromiss erarbeiten, mit dem möglichst viele Bürgerinteressen erfüllt werden. So mancher andere wird sich vielleicht fragen, warum in Berlin und auch in den Landesparlamenten nur noch eine Meinung durchgesetzt wird, nämlich die der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die selbstherrlich geltende Gesetze wie beispielsweise das Dublin Abkommen außer Kraft setzt und sich mehrheitlich über die Interessen der Bevölkerung hinweg setzt. Diejenigen fragen sich auch, warum jegliche Parlamentarier aller möglichen vertretenen Fraktionen so stumm alles abnicken, warum niemand aufbegehrt, warum Parlamentarier nicht mehr nur ihrem eigenen Gewissen gegenüber verantwortlich sind und Einhalt gebieten.

Der Grund ist einfach, wir leben nicht mehr in einem demokratischen Staat, wir leben defacto in einer Demokratur. Die öffentliche Meinung wird manipuliert, Parlamentarier werden unter Druck gesetzt, ein bestimmtes Ergebnis von parlamentarischen Beschlüssen zu erwirken. Um Kritiker, Andersdenkende, Mahner und Warner ruhig zu stellen, wird ein ganzes Arsenal an Werkzeugen genutzt, die vielleicht einer Bananenrepublik zu Ehren reicht, nicht aber ein demokratischer Staat mit einer derartigen Vergangenheit wie Deutschland. Die Medien spielen dabei eine wichtige Rolle, die unter Druck gesetzt werden, nicht mehr über alles zu berichten, oder um die Wahrheit kreativ zu gestalten. Aber auch in den sozialen Netzwerken, die eine immer wichtigere Rolle für die Meinungsbildung einnehmen, werden Kritiker und ungewünschte Meinungen sehr kreativ ausgeblendet.

Weiterlesen

Paukenschlag: Prof. Dr. Schachtschneider reicht Verfassungsklage ein wegen des Verdachts auf Beseitigung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung

Respekt! Der Staatsrechtler Prof. Dr. Schachtschneider reicht Verfassungsbeschwerde wegen der fortgesetzten Asylpolitik der Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Bundesregierung ein. Schachtschneider sieht aufgrund des Handelns der Bundeskanzlerin und der Bundesregierung die Verfassungsidentität in Gefahr, zudem sieht er die Gefahr der Beseitigung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Explizit fordert Schachtschneider mit der Verfassungsbeschwerde

  • die Verpflichtung der Bundesregierung, namentlich der Bundeskanzlerin, die Grenzen der Bundesrepublik Deutschland wirksam gegen die illegale Einreise von Ausländern zu sichern und den illegalen Aufenthalt der Ausländer unverzüglich zu beenden sowie
  • die vorläufige Suspendierung und spätere Amtsenthebung der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und ihres Stellvertreters Sigmar Gabriel.

Unterstützt wird Schachtschneider von dem Publizisten Jürgen Elsässer und Götz Kubitschek sowie vom AfD-Politiker Dr. Hans-Thomas Tillschneider.

In der am heutigen 31. Januar 2016 erfolgten Pressekonferenz erläutert Schachtschneider die Gründe für seine Verfassungsbeschwerde.

Weiterlesen

1 2 3 4 18