Über uns

Der Eigentümer dieses Blogs und Autor der Artikel betreibt dieses Projekt als rein private Freizeitbeschäftigung. Er verfügt über einen Presseausweis, hat es aber nicht nötig, damit hausieren zu gehen. Es geht hier nicht um Ruhm und Ehre von Autoren sondern um sachliche Informationen und Aufklärung.

Persönliches Statement

Wie lautet eine alte Indianerweisheit?
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

Mein Motto?
Zitat Josef Pulitzer:

Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.

Und deshalb…

Die Wahrheit ist einmalig. Sie ist weder politisch, noch auf andere Weise in irgendeiner Form justierbar, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Es ist das Wesen des Journalismus, der Wahrheit  auf den Grund zu gehen, sie folgerichtig zu dokumentieren und zu veröffentlichen. Notfalls auch gegen den herrschenden Zeitgeist.

Mit anderen Worten; hier wird nicht politisch korrekt Rücksicht auf den aktuellen Zeitgeist, persönliche Vorlieben oder politische Weltbilder genommen. Es wird einzig die Wahrheit über Ereignisse dokumentiert.

Jegliche weiterführenden Links zu anderen Informationsseiten, Videos, PDF Dateien und andere Medien, die Inhalt von Berichten in diesem Blog sind, werden sorgfältig lokal archiviert.

Nazi-Gegröhle und Hafenkneipenniveau, ebenso aber auch ultralinkes Gedankengut darf gerne dort bleiben wo es gewachsen ist, wenn sich das leider auch nicht verhindern lässt. Entsprechend muss sich allerdings niemand die Mühe machen, auf der Basis Kontakt aufzunehmen. Gleiches gilt für nicht beweisbare Verschwörungstheorien. Meine Berichte sind mit bestem Wissen und Gewissen recherchiert und mit Quellen hinterlegt. Quellen werden übrigens, falls gewünscht, entsprechend geschützt.

Und noch ein paar Informationen für gutmenschliche Empfindsamkeiten

NEIN, hier wird keine pauschale Ausländerhetze betrieben. Hier sagt auch niemand pauschal, alle Flüchtlinge sind potentielle Vergewaltiger. Im Gegenteil gibt es ohnehin zahllos viele Menschen auf diesem Planeten, die tatsächlich bei Leib und Leben bedroht sind und sie aufzunehmen, ihnen Schutz, Hilfe und Perspektiven zu geben, ist christliche Selbstverständlichkeit.

WIR sind keine Nazis, wir sind keine Rassisten, wir sind Mahner und Warner. Wir haben kein Problem mit Menschen anderer Herkunftsländer. Im Gegenteil; egal ob Christen, Budhisten, Hinduisten etc. wer bei Leib und Leben bedroht ist, bedarf unseren Schutz, unsere Hilfe und Unterstützung. Nicht aber die, die das gesamte Christentum am liebsten auslöschen möchten. Man höre Hatune zu. Sie weiß wirklich wovon sie spricht. Sie reist in die gefährlichsten Krisengebiete, um bedrohten Christen zur Seite zu stehen. Wir haben allein in Deutschland gut 100 verschiedene Religionen und alle leben friedlich miteinander. Nur diese eine, diese politisch verbrämte Ideologie, die möchte alles zerstören.

WIR, nämlich diejenigen Menschen, die anständig und mit jenen Werten leben, für die man in heutiger Zeit eher belächelt wird, haben ein massives Problem mit – tut mir leid für dieses Wort – Kulturen unterster Bildungsschichten, die hier ein Verhalten an den Tag legen, das schon in ihren Heimatländern zu Krieg und Zerstörung geführt hat und deswegen ja aus ihren Heimatländern „geflohen“ sind.

WIR haben auch ein massives Problem damit, dass die einheimische Bevölkerung mit ihrem oft ebenso großen Elend zu Menschen zweiter Klasse erklärt werden, ohne das jetzt mit Details auszuschmücken.

WIR haben auch ein massives Problem mit den Horden von Linksextremen, Deutschlandhassern, Islamisten und anderen Chaoten wie eigentlich jeglichen Extremisten, die das derzeitige Chaos im Land ausnutzen, um ihre eigenen kruden Interessen auch mit extremer Gewalt durchsetzen zu wollen.

WIR haben ein ganz extremes Problem mit der derzeitigen politischen Großwetterlage, die wohl ganz offensichtlich darauf ausgerichtet ist, Deutschland zu vernichten in der Form wie wir dieses Land kennen, und um alles über den Haufen zu rennen, was unsere Elterngenerationen in mühseliger Arbeit und Fleiß nach dem II Weltkrieg wieder aufgebaut haben. Statt dankbar zu sein für alles, was heute unserem Leben dient, wird es gnadenlos vernichtet. Und genau deshalb gibt es hier auch einen Bericht zum Thema:

Frau Merkel, wir klagen an

SIE können das lassen, uns deshalb als Nazis, Rassisten, Ausländerhasser und sonstwie zu bezeichnen. Wir sind nämlich alle im Vollbesitz unserer geistigen Kräfte. Wir akzeptieren und respektieren ganz selbstverständlich die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland, und wir lassen uns das deshalb nicht verbieten. Denn letztlich kennen wir auch das Grundgesetz und ganz besonders Artikel 20.

Haben wir uns verstanden?
Danke, dann wünschen wir noch einen charmanten Tag 🙂

Schreibe einen Kommentar